Handgeschmiedete Messer

Handgeschmiedete MesserMesser, die tatsächlich von Hand geschmiedet werden, sind heute die absolute Ausnahme. Der Großteil aller Schneidwaren wird industriell hergestellt. Es gibt sie aber noch, die kleinen Handwerksbetriebe und Manufakturen. Sie bewegen sich mit ihren Produkten abseits des Standards. Hier findet man oft noch echte Innovationen und hier werden auch noch die traditionellen Stähle verarbeitet. Kein Messer ist hier wie das andere. Immer gibt es kleine Abweichungen und Varianten. Ein handgeschmiedetes Messer ist deshalb immer auch ein Unikat.

Handgeschmiedete Messer sind nicht automatisch besser als industrielle hergestellte Produkte. Meistens ist es aber tatsächlich so, denn ein guter Schmied ist in der Lage, den Stahl zu lesen und das Optimum aus jedem Werkstück herauszuholen. Dieses individuelle Eingehen auf die Ausgangsmaterialien ist in einer Massenproduktion nicht möglich. Zudem spielt es hier in der Kalkulation kaum eine Rolle, ob der Grundstoff ein paar Euro teurer ist. Es ist einfach eine Frage der Handwerkerehre, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Bei Messerspezialist sind wir immer bestrebt, ein breites Sortiment an handgeschmiedeten Messern bereitzuhalten. So versuchen wir einen kleinen Beitrag dazu zu leisten, dieses spannende Handwerk zu erhalten.

MEHR
WENIGER

Handgeschmiedete Messer aus Deutschland, Japan und Skandinavien

Die besten Produkte kommen auch im Bereich der handgeschmiedeten Messer aus Deutschland, Japan und Skandinavien. Hier gibt es die großen Messerzentren wie Solingen, Sakai, Seki oder Harmoinen, wo die Meister ihr Wissen an neue Generationen weitergeben. Ohne diesen Wissensschatz ist es schwer möglich, in der höchsten Liga zu spielen. Das Messerhandwerk scheint von außen betrachtet vergleichsweise einfach zu sein. Das ist es aber nicht. Kaum ein Handwerk ist komplexer. Insbesondere die Materialkunde und das Wissen darum, wie man aus einem Rohmaterial eine hochfeste und gut zu schärfende Klinge herstellt, ist ein eigenes Wissensuniversum.

Handgeschmiedete Messer haben ihre ganz eigene Faszination. Allein das Wissen, das hier ein Mensch sein ganzes Know-how und Können hineingelegt hat, wertet das Messer unheimlich auf. Zudem werden nur kleine Stückzahlen hergestellt, sodass man es tatsächlich mit einem individuellen und exklusiven Produkt zu tun hat. Nicht zuletzt sind es die kleinen Ecken und Kanten, die ein handgeschmiedetes Messer aufweist. Denn es ist nicht so, dass ein solches Messer in jeder Beziehung absolut perfekt ist. Wenn es um absolute Präzision geht, ist eine Maschine im Vorteil. Aber gerade diese minimale Unvollkommenheit macht ein handgeschmiedetes Messer einfach interessanter.

So hoffen wir, dass Sie Ihre Aufmerksamkeit auch den kleinen Werkstätten und Manufakturen widmen. Abseits der bekannten Marken finden sich oft echte Perlen. In Deutschland sind da Namen wie Hennicke, Balbach, Anan oder Teyke zu nennen. Aus Japan haben wir Kamo, Hiroshi, Shirogami, Yanagiba, Saji oder Kitaoka im Sortiment. Der Finne Haimo Roselli ist ein Vertreter der skandinavischen Schmiedekunst.

Kleine Schmieden - großartige Messer

  • hoher Grad an Handarbeit
  • kleine Auflagen
  • traditionelles Handwerk
Ansicht als Raster Liste

71 Produkte

In absteigender Reihenfolge
Seite
pro Seite

Traditionelles Handwerk

Handgeschmiedte Messer lassen die Herzen vieler Messerliebhaber höherschlagen. Abseits der Massenproduktion  finden sich ganz besondere Stücke und echte Raritäten. Ein guter Messerschmied ist in der Lage das Optimum aus jedem Material herauszuholen und muss bei der Gestaltung viel weniger Kompromisse machen.  

Bei Messerspezialist finden Sie handgeschmiedete Messer aus Deutschland, Japan und Finnland. In diesen Ländern gibt es eine jahrhunderte alte Tradition bei der Klingenherstellung. Besonders gepflegt wird diese in Japan. Die besten Messerschmiede tragen hier den Ehrentitel „Dentoukougeishi“. Es ist der höchste Meistergrad in Japan und bedeutet in etwa „Hüter des traditionellen Handwerks“. Er wird vom Wirtschaftsministerium erst nach langjähriger Tätigkeit verliehen. Zu ihnen zählen Schmiede wie Kamo Shirou, Saji Takeshi oder Masanobu Okada.

Aber auch in Europa finden sich hervorragende Handwerker in diesem Bereich. Markus Balbach beispielsweise fertigt einen der besten Damaste weltweit. Für seine besondere Formensprache ist Uli Hennicke von der Hohenmoorer Messermanufaktur bekannt. Der Finne Roselli hat einen Carbonstahl mit fantastischen Eigenschaften entwickelt und setzt diesen für seine Puukko Messer ein.

Pflege

Handgeschmiedete Messer sind im Preis meist kostenintensiver. Hier lohnt sich also eine gute Pflege umso mehr. Nicht selten hat man es schließlich mit unersetzlichen Unikaten zu tun. Sie finden bei uns die passenden Utensilien, wie Pflegesets, Schleifsteine oder geeignete Aufbewahrungsmöglichkeiten.

Hochwertige Messer sollten nicht auf harten Oberflächen wie Keramik oder Glas verwendet werden. In unserer Kategorie Schneidbretter finden Sie Holzbretter und Hackblöcke, die ideal für das messerschonende Schneiden und Verarbeiten von Lebensmitteln geeignet sind.

Auch wenn Stähle mit "rostfrei" gekennzeichnet sind, sollten Sie die Messer niemals in der Spülmaschine reinigen. Die Salze greifen die Klinge an und die Griffe, die meist aus Holz bestehen, können in der Geschirrspülmaschine aufquellen.

Mit der richtigen Pflege halten handgeschmiedte Messer ein Leben lang und können von Genration zu Generation weitergegeben werden.