Tojiro

Tojiro messer  - Japan Hinter der Marke Tojiro steckt das relativ junge, japanische Unternehmen Fujitora. Die Freude am Kochen sowie die unvergleichliche Kombination von Stahlsorten mit hohem Carbon-Anteil sind Grundsteine für eine vielfältige Kochkultur, die mit den Tojiro Messern geschaffen wird.
Vor etwa 50 Jahren wurde das Familienunternehmen in Tsubame (Japan) gegründet. Mit viel Erfindergeist und Mut war eine rasante Entwicklung möglich. Heute zählt Tojiro zu den fünf größten Messerherstellern in Japan.

High Tec Messer aus Japan

Das Erfolgsrezept liegt in der Kombination von bestehendem Wissen mit fortschrittlicher Technologie. Daraus resultiert Tojiros unverkennbares Alleinstellungsmerkmal, die sogenannte DP Methode. Die DP Methode ist ein patentiertes Verfahren, das ermöglicht, unterschiedliche Stahlsorten mit einem hohen Carbon Anteil miteinander zu verbinden.

MEHR
WENIGER

Klingen und Griffe der Tojiro Messer

Tojiro Messer zeichnen sich durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis aus. Man bekommt hier optisch eher schlichte, aber handwerklich sehr gut gemachte Klingen. Die Klingen ermöglichen präzises Arbeiten, die Köchen Freude an der Arbeit und ein Gefühl von Kochkultur verleihen.

Die Griffe sind aus einem Holz-Kunststoffgemisch oder japanischer Kiefer hergestellt. So ist für jeden Geschmack ein geeignetes Küchenwerkzeug dabei.

In unserem Online-Shop bieten wir Ihnen die folgenden Serien der japanischen Marke Tojiro:

Tojiro DP Eco

Tojiro messer  - Japan Einfache Griffe und relativ schlicht verarbeitete Klingen sind die wesentlichen Eigenschaften der Tojiro DP Eco Messer. Diese sind mehrlagig aufgebaut und im Kern aus dem hochwertigen VG10 Stahl gefertigt. In der Regel werden eher bei teureren Marken diese Techniken verwendet.

Für den Griff wird ein Gemisch aus Holz und Kunststoff verwendet. Diese Mischung führt zu einer glatten Oberfläche, wodurch das Kochmesser sehr beständig wird und gut in der Hand liegt. Grundsätzlich sind die Messer dünn und leicht gehalten, sodass sie sich für Einsteiger und Hobbyköche eignen.

Tojiro DP 3 Lagen HQ

Tojiro messer  - Japan Die Tojiro DP 3 Lagen Serie ist die Serie für Einsteiger und zeichnen sich durch ihr ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis aus. Diese geschmiedeten Messer sind mit geschlossenen Griffen aus Ecowood versehen. Die rostfreien Klingen sind dreilagig aufgebaut. Für die hervorragende Schneidleistung ist ein VG10 Stahl verantwortlich. Ein relativ hoher Kohlenstoffanteil sorgt für eine lange Standzeit und ein sehr gutes Schneidverhalten.

In unserem Online-Shop finden Sie unteranderem folgende Ausführungen der Tojiro DP 3 Lagen HQ: Tourniermesser, Kochmesser, Santoku, Nakiri und Brotmesser.

Klingenmaterial: Rostfreier Stahl

Griff: Holz, Kunststoff

Herstellung: Industriell gefertigt

Herkunft: Japan

Ansicht als Raster Liste

22 Produkte

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Die Besonderheiten von japanischen Messern

Original japanische Messer ermöglichen ambitionierten Köchen ein schnelles Schneiden ohne großen Kraftaufwand. Die handgeschmiedeten Klingen werden in einem kleineren Winkel als europäische Messer geschliffen, was ihnen eine extra Schärfe verleiht. Zudem ist das verwendete Material besonders hart. Härte ist Voraussetzung für einen feinen Ausschliff. Härte bedeutet aber auch gleichzeitig eine höhere Sprödigkeit. Das macht die Klingen empfindlicher. Daher sind im Umgang mit den hochwertigen Küchenmessern einige Dinge zu beachten.

Kochmesser richtig aufbewahren

In der Regel haben hochwertige Messer, die in liebevoller Handarbeit hergestellt werden, einen stattlichen Preis. Um diese Qualität lange zu erhalten, sollten japanische Messer richtig aufbewahrt werden.

Um Kollisionen mit andere Küchenutensilien zu vermeiden, sind spezielle Schubladeneinsätze zu verwenden. Diese schützen die sensiblen Klingen vor Ausbrüchen oder irreparable Schäden. Alternativ können Messerblöcke oder Magnetleisten als Aufbewahrungsort genutzt werden. Diese sind gleichzeitig ein dekoratives Highlight in jeder Küche.

Die passenden Schneidunterlagen

Die richtigen Schneidunterlagen verhindern eine schnelle Abnutzung der Klinge oder Ausbrüche aus der empfindlichen Schneide. Als Unterlage zum Schneiden sind Materialien wie Holz oder harter Kunststoff geeignet. Unterlagen aus Edelstahl, Glas oder Stein sind zu vermeiden.

Japanische Messer reinigen

Japanische Messer sollten von Hand gereinigt werden. Die Spülmaschine ist tabu. Die aggressiven Reiniger und die Nässe würden der Klinge nachhaltig Schaden zu fügen oder sie rosten lassen. Daher sollten die Messer unter lauwarmem Wasser gereinigt und anschließend gut getrocknet werden. Hin und wieder können Griffe aus Holz mit einem Pflanzenöl gepflegt werden.

Nachschleifen für scharfe Schnitte

Trotz langanhaltender Schnitthaltigkeit müssen japanische Messer nach längerer Nutzung nachgeschärft werden. Hierfür eignen sich japanische Wasserschleifsteine. Ein fachgerechter Nachschliff ist in Vorschliff, Grundschliff und Politur unterteilt.

Dabei sollten Körnungen in aufsteigender Reihenfolge verwendet werden, um die Klinge richtig nachzuschleifen. Wenn Sie sich das Nachschleifen selbst nicht zutrauen, können Sie auf unseren Schleifservice zurückgreifen.