Giesser Funktionsserie

Johannes Giesser MesserfabrikMesser aus der Kategorie „preiswert und gut“ zu finden ist heute gar nicht mehr so einfach. Die enormen Kostensteigerungen der vergangenen Jahre, schlagen sich auch deutlich in den Verkaufspreisen nieder.

Bei der J.Giesser Messerfabrik sind wir fündig geworden. Die Funktionsserie mit Kotibé Holz Griffen hat nicht einmal einen eigenen Seriennamen. Solche Messer werden hauptsächlich für Gastronomie und Metzgereien hergestellt. Sie müssen in erster Linie mit ordentlichen Klingen ausgestattet sein. Das ist hier der Fall. Der hier verwendete CMV Stahl findet sich auch in den Premiumserien der Schmieden wieder. Auch die Ausmachung passt. Sehr preiswerte Messer werden oft nur im unteren Bereich der Klinge angefaßt. Die Giesser Messer verjüngen sich dagegen vom Rücken bis zur Schneide und vom Heft bis zur Spitze. Das bedeutet minimale Keilwirkung und eine gute Schärfe.

MEHR
WENIGER

Das für die Griffe verwendete Kotibé Holz ist besonders widerstandfähig und hart. Selbst bei Kontakt mit Fett und Wasser ist ein guter Halt gewährleistet. Die dreifach vernieteten Griffe machen die Messer auch optisch ansprechend.

Abstriche zu den Premiumserien muss man bei der Verarbeitung machen. Mit kleinen Spalten am Griff und Schleifspuren ist zu rechnen. Die Klingen werden ausgestanzt und nicht geschmiedet (Standard bei den meisten preiswerteren Messern). Die Messer werden unverpackt geliefert.

Klingenmaterial: Rostfreier Stahl

Griff: Holz

Herstellung: Industriell gefertigt

Preissegment: < 50 €

Gewicht: Leicht

Verarbeitung: Monostahl

Ansicht als Raster Liste

10 Produkte

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Pflegehinweise:

Die dünnen Klingen lassen sich sehr gut mit einem keramischen Wetzstab scharf halten. Geeignet ist eine 800er Körnung wie beim Ioxio Blue.

Die Reinigung der Messer sollte von Hand erfolgen. Die Griffe sind nicht spühlmaschinenfest. Auch den Klingen würde die Reinigung in der Maschine nicht gut tun.