Doi Homura Guren

Homura Guren KochmesserItsuo Doi entstammt einer der renommiertesten Schmiedefamilien Japans. Er trägt den Titel „Dento-Kogei-Shi“. Eine Auszeichnung die Menschen zu Teil wird, die sich mit ihrer Arbeit große Verdienste um den Erhalt des traditionellen  japanischen Handwerks erworben haben.

Seine Homura Guren Serie besteht aus nur drei Messerformen. Ein Officemesser, das Gyuto und das Nakiri.  Er verwendet für die Klinge Carbonstahl der Aogami 2 Klasse. Dieser wird in traditioneller Warikomi Technik in zwei zähe Außenlagen eingebettet. Aus dem Metallverbund wird dann die fertige Klinge ausgeschmiedet.
Aogami 2 ist nicht rostfrei, hat jedoch hervorragende Schneideigenschaften. Die auf etwa 62 HRC gehärtete Schneide kann extrem fein ausgeschliffen und mit wenig Aufwand scharf gehalten werden (z.B. keramischer Wetzstab). Um Korrosion an den Flanken so gering wie möglich zu halten, wird die Klinge mit einem Black Finish versehen. Die Hämmerung (Tsuchime) reduziert die Anhaftung an der Klinge um macht sie noch leichtgäniger.

MEHR
WENIGER

Optisches und funktionales Highligt der Homura Guren sind die geflammten Eichenholzgriffe. Eine Schutzschicht aus Urushi – Baumharzlack verleiht ihnen Kontrast und einen seidigen Glanz. Sie sind außergewöhnlich lang. Insbesondere Menschen mit großen Händen werden deshalb ihre Freude daran haben. Eine gefühlvolle Führung der scharfen Klingen ist somit garantiert.

Klingenmaterial: Carbonstahl

Griff: Holz

Herstellung: Handgeschmiedet

Gewicht: Mittel, Schwer

Verarbeitung: Lagenstahl

Pflegehinweise:

Die Schärfe lässt sich am besten durch einen regelmäßigen Nachschliff auf einem keramischen Wetzstab erhalten. Nutzen Sie diesen regelmäßig und vermeiden Sie so, dass die Klinge abstumpft. Nach dem Gebrauch sollte das Homura Guren von Hand gereinigt und gut abgetrocknet werden. Vermeiden Sie seitliche Verkanntungen in hartem Schnittgut.