Brotschneidebretter

In der Gastronomie sind sie  Standard auf jedem gut sortierten Büfett.

Auch im privaten Bereich werden Sie immer beliebter. Brotschneidebretter sind mit einem Auffangbehälter für die unvermeidlichen Krümel versehen. Die Arbeits-bzw. Anrichtfläche bleibt ordentlich und sauber. Die Bretter können natürlich auch für andere Schneidaufgaben verwendet werden. Man kann dazu in den meisten Fällen auch die Rückseiten benutzen.

Ansicht als Raster Liste

5 Produkte

In absteigender Reihenfolge
  1. Zassenhaus Brotschneidebrett
    Zassenhaus Brotschneidebrett (Gummibaum)
    sofort lieferbar (lagernd)
    Anlieferzeit 1-2 Werktage
    Versand heute möglich
    Sonderangebot 18,99 € Normalpreis 26,99 €
    Inkl. 19% Steuern
  2. Zassenhaus Brotschneidebrett (Akazie)
    Zassenhaus Brotschneidebrett (Akazie)
    sofort lieferbar (lagernd)
    Anlieferzeit 1-2 Werktage
    Versand heute möglich
    Sonderangebot 20,99 € Normalpreis 28,99 €
    Inkl. 19% Steuern
pro Seite

Vorteile von Brotschneidebrettern

Ein Brotschneidebrett ist in einem Haushalt ohne Brotschneidemaschine essenziell. Als Unterlage zum Schneiden von Brot sollte es robust und pflegeleicht sein. Besonders praktisch sind Brotschneidebretter mit einem Krümelfach. Das hält vor allem die Arbeitsplatte und Küche sauber. Die Krümel, die beim Schneiden des Brotes entstehen, fallen durch das Gitter hindurch und werden im integrierten Fach gesammelt. Hat man genug Scheiben vom Brot abgeschnitten, kann man das Krümelgitter abnehmen und das Krümelfach leeren.

Für die Klinge des Brotmessers ist ein Schneidebrett aus Holz besonders schonend. Eine regelmäßige Benutzung hinterlässt jedoch Kratzer auf dem Brett. Gängig sind Brotschneidebretter aus Eiche und Akazie, da diese Holzarten verhältnismäßig kratzfest sind. Bei guter Pflege können Holzschneidebretter allerdings recht langlebig sein.

Das richtige Brotmesser

Um Brot ordentlich schneiden zu können müssen nicht nur Technik und Brotschneidebrett vorhanden sein, sondern auch ein gutes Brotmesser. Die lange Klinge und der Wellenschliff sind dabei charakteristisch für ein Brotmesser. Mit Hilfe des Wellenschliffs gleitet man beim Schneiden leicht durch die harte Kruste von Brot und Baguette. In unserem Shop bieten wir neben Schneidebrettern auch eine passende Auswahl an Brotmessern, wie z.B. das Güde Brotmesser.

Brot schneiden leicht gemacht

Beim Brot schneiden ist die Vorbereitung alles. Man benötigt natürlich das Brot selbst, ein scharfes Brotmesser und ein stabiles Schneidebrett. Das rutschfeste Brotschneidebrett ist dabei besonders wichtig. Man legt das Brot auf das Brett und hält es mit einer Hand gut fest. Dann schneidet man mit dem Brotmesser in einer fließenden Bewegung Scheibe für Scheibe. Die erste Scheibe kann ruhig ein bisschen dicker werden, da das Schneiden des Endstücks am schwierigsten ist. Für weitere Tipps und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung können Sie einen Blick in unserem Blog und unseren Beitrag Brot schneiden werfen.

Das passende Material

Brotschneidebretter werden in der Regel aus Holz gefertigt. Holz hat von Natur aus eine antibakterielle Wirkung, ist robust und außerdem macht es auch optisch etwas her. Welche Holzarten verwendet werden, unterscheidet sich von Brett zu Brett, beliebt sind jedoch:

  • Eiche
  • Akazie
  • Gummibaum
  • Bambus

Brotschneidebretter richtig pflegen

Hygiene ist in der Küche äußerst wichtig. Deshalb sollte das Brotschneidebrett nicht nur gut gereinigt, sondern auch gepflegt werden. Es empfiehlt sich, nur Brot auf dem Brotschneidebrett zu schneiden und für Fleisch, Fisch und Co. ein anderes Brett zu verwenden. Nachdem Benutzen reicht es, wenn das Schneidebrett unter fließendem Wasser abgespült und danach gut getrocknet wird. Am besten trocknet das Bett aufrecht stehend, da die Luft von allen Seiten an das Schneidebrett gelangt. Für hartnäckige Krümel können eine Spülbürste und etwas Spülmittel verwendet werden, danach noch einmal mit klarem Wasser abspülen.

Hin und wieder kann man das Brett mit einem pflanzlichen Öl oder einem speziellen Holzpflegeöl behandeln. In unserem Onlineshop bieten wir dafür ein praktisches Set an unterschiedlichen Pflegeutensilien. Schneidebretter aus Holz sollten dabei immer von Hand abgespült werden.

Tipp: Hat man ein stark riechendes Gewürzbrot auf dem Schneidebrett geschnitten, kann eine Scheibe Zitrone helfen, um den Geruch zu neutralisieren. Dafür reibt man das Brotschneidebrett einfach mit der Zitronenscheibe ein.