Chroma

Chroma war von Beginn an eines der innovativsten Unternehmen im Bereich Küchenmesser und ist es auch heute noch. Viele Messerserien, die längst Standard in der Spitzengastronomie geworden sind, kommen von Chroma. Darunter sind viele Eigenentwicklungen zu finden.

Historie

Der Hersteller von Küchenmessern hat seinen Sitz in den USA. Seit 1986 werden hochwertige und professionelle Küchenmesser, Schleifsteine und weiters Zubehör auch in Deutschland vertrieben.

Durch die vielfältigen Eigenentwicklungen wurde der doch sehr traditionelle und von wenigen Platzhirschen beherrschte Markt gehörig aufgemischt. Denn japanische Messer waren lange Zeit nur etwas für absolute Kenner. In den 80er Jahren änderte sich das langsam. Chroma war eines der ersten Unternehmen, dass diese wunderbaren Schneidwerkzeuge für ein breiteres Publikum erschloss. Es entwickelte sich eine große Fangemeinde.

MEHR
WENIGER

Eigenentwicklungen

Die Produktpalette des Herstellers ist breit gefächert: Es werden neben Messern auch Schleifsteine, Küchenscheren und weiteres Küchenzubehör produziert. Daneben verfügt Chroma auch über viele Eigenentwicklungen:

  • Type 301 Küchenmesser, Design by F.A. Porsche
  • Chroma Haiku Serie

Die Chroma Haiku Serie ist eine der ältesten Serien von Chroma. Die Haiku Messer haben einen traditionell japanischen Aufbau mit dem typischen Steckgriff. Haiku Messer gibt es in allen Formen und Ausführungen, vom einfachen Schälmesser bis hin zum einseitig geschliffenen Sashimi oder Deba.

Die Chroma Type 301 Küchenmesser

Die Type 301 Küchenmesser sind hochergonomische Messer mit einer Klinge aus Pure301 Stahl. Die Messer sind besonders scharf, da der spezielle japanische V-Schliff verwendet wurde. Sie verfügen über eine hohe Schnitthaltigkeit und sind leicht nachzuschärfen. Zudem bieten die Klingen eine gute Balance zwischen Robustheit und Schärfe.

Das Design der Messer ist einzigartig. Am unteren Griffende wurde eine Perle verarbeitet, die als sensorischer Stopper dient sowie eine ästhetische Funktion hat.

Entwickelt wurden die Messer für Kochprofis. Die Griffe sollen ein ermüdungsfreies Arbeiten über einen längeren Zeitraum hinweg ermöglichen und die Handgelenke der Köche entlasten. In unserem Online-Shop finden Sie unteranderem folgende Messerarten: Schälmesser, Santoku, Nakiri, Sashimimesser, Filetiermesser und mehr.

Klingenmaterial: Rostfreier Stahl

Herstellung: Industriell gefertigt

Herkunft: Japan

Verarbeitung: Monostahl

Ansicht als Raster Liste

54 Produkte

In absteigender Reihenfolge
  1. Type 301 Komplettset mit Block
    Type 301 Komplettset mit Block
    sofort lieferbar (lagernd)
    Anlieferzeit 1-2 Werktage
    Versand heute möglich
    Sonderangebot 379,00 € Normalpreis 549,90 €
    Inkl. 19% Steuern
Seite
pro Seite

Reinigung, Pflege und Aufbewahrung

Diese hochwertigen Küchenmesser sind mit Bedacht entworfen und hergestellt. Aus diesem Grund sollte sorgsam mit den Küchenwerkzeugen umgegangen werden, damit sie ein Leben lang halten. Im Hinblick auf Reinigung, Pflege und Aufbewahrung gibt es einige Aspekte beachten.

Messer richtig aufbewahren

Damit die scharfen Klingen der Kochmesser lange erhalten bleiben, ist eine fachgerechte Aufbewahrung erforderlich. Für Küchenmesser sind spezielle Schubladeneinsätze vorgesehen. Diese schützen einerseits die empfindlichen Klingen als auch die anderen Küchenutensilien.

Alternativ können Sie Magnetleisten in Ihrer Küche anbringen oder die Messer in Messerblöcken aufbewahren. Ein Messerblock oder eine Magnetleiste schützt die sensible Klinge zuverlässig und trotzdem ist es schnell griffbereit. Zudem sind diese Aufbewahrungsmöglichleiten ein edles Accessoire in jeder Hobby- oder Profiküche.

Auf der richtigen Schneidunterlage arbeiten

Damit das Küchenmesser langfristig erhalten bleibt, sollten Sie die passende Unterlage zum Schneiden verwenden. Verzichten Sie auf zu harte Unterlagen aus Edelstahl, Glas oder Stein. Diese könnten zu irreparablen Schäden an der Klinge führen. Das Benutzen harter Schneidunterlagen erfordert außerdem häufiges Nachschleifen der Klinge. Deshalb empfehlen wir Ihnen Schneidbretter aus Holz oder hartem Kunststoff.

Kochmesser richtig reinigen und pflegen

Die Reinigung eins hochwertigen Küchenmessers sollte von Hand erfolgen. Kurz gesagt: Die Spülmaschine ist tabu. Die aggressiven Reiniger, die extreme Hitze und Nässe würden der empfindlichen Klinge schaden. Daher ist eine Reinigung unter lauwarmem Wasser völlig ausreichend. Trocknen Sie das Messer gut ab, bevor Sie es verstauen.

Korrekt nachschleifen

Mit der Zeit lässt jede Schnitthaltigkeit nach und das Messer muss nachgeschliffen werden. Für einen regelmäßigen Nachschliff sind Wetzstähle ausreichend. Ist die Klinge stumpf geworden, ist ein fachgerechter Nachschliff erforderlich.

Der Nachschliff teilt sich in Vorschliff, Grundschliff und Politur. Sie sollten Schleifsteine mit aufsteigender Körnung verwenden. Je feinkörniger der Schleifstein ist, desto feiner wird der Nachschliff. Optional können Sie auf unseren Schleifservice zurückgreifen.