Takayuki Zelkova

Takayuki Sakai ZelkovaEin Messer aus Sakai ist auch in Japan  etwas Besonderes. In der Klingenstadt wacht  eine Kooperative streng über Qualität und die Einhaltung von traditionellen handwerklichen Herstellungsverfahren. Man kann  also ziemlich sicher sein, dass man  hier ein ordentliches Werkzeug erwirbt.

Mit der Zelkova Serie geht Sakai Takayuki zurück zu den Wurzeln. Die bewährte 33 Lagen Damastklinge wird hier mit einem klassischen Steckgriff aus japanischer Ulme kombiniert. Dieser ist nicht nur ein optisches Highlight – er spart deutlich Gewicht gegenüber westlichen Griffvarianten und ist angenehm lang.

Das Messer liegt damit sehr gut in der Hand. Es lässt sich ermüdungsfrei damit arbeiten. Im Gegensatz zu modernen Griffen ist der Übergang zwischen Griff und Klinge jedoch offen. Etwas mehr Aufmerksamkeit bei der Reinigung ist deshalb wichtig.

Die Klinge hat einen VG10 Kern der auf 60-61 HRC gehärtet ist. Für Stabilität sorgen die zwei aufgeschmiedeten Außenlagen aus Damaststahl. Durch die Hämmerung der Seiten (Tsuchime Technik) entstehen zahlreiche kleine Luftkissen. Sie sorgen dafür dass die Klinge noch widerstandsloser durch das Schnittgut gleitet.

Für Traditionalisten bieten wir das Kengata Santoku auch mit einer nicht rostfreien Carbonstahlklinge aus blauem Papierstahl an (Aogami). Die Seiten der Klinge werden durch eine tiefschwarze Beschichtung geschützt. Leider gibt es da momentan nur eine Klingenform.

MEHR
WENIGER

Klingenmaterial: Rostfreier Stahl

Griff: Holz

Herstellung: Industriell gefertigt

Herkunft: Japan

Gewicht: Leicht, Mittel

Verarbeitung: Damast

Ansicht als Raster Liste

11 Produkte

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Pfleghinweise für Sakai Takayuki Zelkova Messer

Zum Hacken harter Gegenstände, wie Knochen, gefrorener Lebensmittel oder Ähnlichem, sind die Messer nicht geeignet.

Weitere Pflegehinweise:

  • Vor dem ersten Gebracuh sollten Sie das Messer mit heißem Wasser abtrocknen und anschließend mit einem weichen Tuch abtrocknen.
  • Das Messer sollte nicht in der Spülmaschine gereinigt werden. Waschen Sie es am besten direkt nach dem Gebrauch von Hand ab, damit z.B säurehaltige Lebensmittel das Material nicht angreifen können.
  • Ein keramischer Wetzstab ist zum Schärfen zwischendurch geeignet. Ansonsten empfehlen wir einen Kombi-Schleifstein.
  • Um Verlertzungen zu verhindern, sollten Sie alle Küchenmesser für Kinder unzugänglich aufbewahren.