Schälmesser

Schälmesser / TourniermesserDas Schälmesser gehört neben dem Kochmesser zur Messer Grundausstattung. Alle kleineren Arbeiten in der Küche werden mit diesem handlichen Messer durchgeführt. Zu den Hauptaufgaben gehört natürlich das Schälen von Obst und Gemüse. Ein Spezialist für diese Aufgabe ist das Tourniermesser. Es handelt sich hierbei um eine Unterform des Schälmessers.

Seine Vogelschnabelform ist ideal geeignet um dicht an der Schale entlangzuschneiden oder bogenförmige Schnitte zu führen, wie beim Entfernen von Kerngehäusen. In Gourmetrestaurants benutzt man es auch gern für kunstvolle Schnitzereien.

MEHR
WENIGER

Die Klingenform

Die Klinge ist entweder nach beiden Seiten spitz zulaufend (Mittelspitz) oder mit einer geraden Unterseite. Auch damit kann man natürlich schälen (wenn auch nicht ganz so präzise und schnell). Zudem gibt die gerade Klinge aber ein sehr gutes Allzweckmesser ab, welches man schnell zur Hand hat und was in vielen Bereichen zum Einsatz kommen kann. Selbst die Arbeit des Ausbeinmessers kann man zur Not damit erledigen.

Alle Schälmesser in unserem Sortiment:

Merkmale Schälmesser

  • kurze Klinge
  • gebogen oder gerade
  • zum Schälen und für kleine Aufgaben
Ansicht als Raster Liste

72 Produkte

In absteigender Reihenfolge
Seite
pro Seite

Schälmesser von Herder & Co.

Ein Schälmesser gehört in jeden Haushalt. Wenn mehrere Leute gleichzeitig kochen, dann können es auch mehrere sein. Mit diesen kleinen Küchenmessern können auch Kinder langsam das Schneiden erlernen. Wer hier nun kein Vermögen investieren will, ist mit den Schälmessern von Herder (Windmühlen - Solingen) bestens ausgestattet. Diese einfachen aber sehr guten Küchenhelfer haben eine lange Tradition. Original sind sie aus nicht rostfreiem Carbonstahl hergestellt, verfügen über dünne blaugepließtetete Klingen und haben einen Griff aus Holz. Die Messer haben regional ganz unterschiedliche Namen: Kneipchen, Knippchen, Hummelken um nur einige zu nennen.

Auch wenn es nach plumper Verkaufsförderung klingt: Erwerben Sie neben dem Schälmesser mit der geraden Form unbedingt auch ein Tourniermesser mit Vogelschnabelform. Man ist beim Schälen um so vieles schneller, dass es sich tatsächlich lohnt.

Wie kann man das Schälmesser nachschärfen

Bei der geraden Form stehen alle Optionen bzw. Schleifmittel zur Verfügung. Hierzu erhalten Sie auf unseren Seiten zahlreiche Tipps. Eingegangen soll hier deshalb nur auf das Schleifen der Vogelschnabelform. Auf Grund der Wölbung nach innen kann man dieses Messer auf einem Stein nur schwer nachschleifen. Es geht aber trotzdem. Schleifen Sie das Messer nicht auf der Fläche, sondern ausschließlich am Rand. Als idealeres Schleifmittel hat sich allerdings der keramische Wetzstab erwiesen. Das geht mühelos und einfach. Wichtig ist nur, dass man es regelmäßig macht, denn einen Grundschliff kann man hiermit nicht wieder herstellen. Dieser wäre aber bei einem vollkommen abgestumpften Messer notwendig. Verwenden Sie einen Messerschärfer, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass dieser über keramische – oder Diamantschleifrollen verfügt.