<< zurück zur Übersicht  
 
YS-NA165 Yamashin Kurouchi Nakiri
Mehr Ansichten
  • YS-NA165 Yamashin Kurouchi Nakiri
  • YS-NA165 Yamashin Kurouchi Nakiri
  • YS-NA165 Yamashin Kurouchi Nakiri
  • YS-NA165 Yamashin Kurouchi Nakiri
  • YS-NA165 Yamashin Kurouchi Nakiri

YS-NA165 Tosa Yamashin Nakiri

Artikelnummer: YS-NA165W-OW

Nakiri / Gemüsemesser
(jap.: Blattschneider)
 
Klingenlänge: 16,5 cm
Gesamtlänge: 32cm
Klingenhöhe: 5,6 cm
Gewicht: 173 Gramm

Klinge: Lagenstahl mit Shirogami Kern (nicht rostfrei)
schwarzgeschmiedet
Griff: Walnuss
Härte: 63 HRC
Schliff: beidseitig

sofort verfügbar (lagernd)
Anlieferzeit 1-2 Werktage

138,00 €
Inkl. 19% MwSt.
versandkostenfrei (D)
Versandkosten ins Ausland

Yamashin KurouchiMesser aus der Tosa Präfektur in Japan sind seit jeher bekannt für die speziell veredelten Carbonstähle. In der abgelegenen Region im Süden des Landes haben sich traditionelle Handwerkstechniken bewahrt. Bekannt sind die Schmiede vor allen durch ihre schwarz geschmiedeten Klingen.

Was bedeutet „schwarz geschmiedet“. Diese Technik wird angewendet, um die nicht rostfreien Klingen vor Korrosion zu schützen. Die Oberfläche wird dazu nicht aufpoliert, sondern zum großen Teil in ihrer ursprünglichen Beschaffenheit belassen. Der schwarze Schmiedezunder schützt nicht nur das Metall, sondern bildet auch einen wunderbaren Kontrast zur metallisch blanken Schneide.

Die Messer von den Tosa-Schmieden wie Meister Yamashin werden im Kern aus weißen Papierstahl (Shirogami) gefertigt. Der Kern mit seiner enormen Härte von 63 HRC sorgt für eine scharfe Schneide mit hoher Standzeit. Die Außenlagen der dreischichtigen Klinge bestehen aus einem zähen und bruchfesten Stahl. Dieser ist für die Stabilität verantwortlich.

Der Oktagongriff  (achteckige Form) besteht aus Walnuss- die Zwinge aus beständigem Pakkawood. Er ist angenehm groß und lang, so dass dieses Messer auch für Menschen mit großen Händen geeignet sind.  Wer es hier filigraner mag, ist mit diesen Messern deshalb eher schlecht beraten. Wichtig zu wissen ist, das die Übergänge zwischen Griff und Klinge sind nicht versiegelt sind. Das kann aber zu Hause bei Bedarf problemlos mit etwas Holzleim nachgeholt werden.

Kundenmeinung von K. Frei
Bewertung
Das Tosa ist ein sehr ursprüngliches und damit ästhetisch bemerkenswertes Küchenmesser. Solche Messer springen saofort ins Auge, weil sie sich angenehm von dem Industriestandard abheben. Schärfe und Standzeit der Klinge sind sehr gut. Die Ausgangsschärfe lässt sich aber mit wenigen Handgriffen noch steigern.
Kundenmeinung von Heiko Fiedler
Bewertung
Ich habe lange gezögert bis ich mich zu einem Nakiri durchgerungen habe. Wenn schon so eine klassische Form, dann sollte es auch ein handgearbeitetes Messer sein. Da wir im Restaurant viel Gemüse verarbeiten lohnt sich schon ein Spezialmesser. Das es aber so gut geht hätte ich nicht gedacht. Das beite Blatt bietet eine gute Führung und alles ist schnell auf die Klinge geschoben und dann in den Topf befördert. Das geht also deutlich schneller. Das Messer selbst ist aber so scharf, leicht und Handlich das ich es inzwischen für alles mögliche nehme. Leider weckt es auch bei den Kollegen Begehrlichkeiten. Uch werde es deshalb gravieren lassen (müssen)