<< zurück zur Übersicht  
 
YS-GY24 Yamashin Kurouchi Kobochou
Mehr Ansichten
  • YS-GY24 Yamashin Kurouchi Kobochou
  • YS-GY24 Yamashin Kurouchi Kobochou
  • YS-GY24 Yamashin Kurouchi Kobochou
  • YS-GY24 Yamashin Kurouchi Kobochou
  • YS-GY24 Yamashin Kurouchi Kobochou

YS-GY12 Tosa Yamashin Kobochou

Artikelnummer: YS-KB120W-OW

Allzweckmesser / Petty
 
Klingenlänge: 12 cm
Gesamtlänge: 25 cm
Klingenhöhe: 4 cm
Gewicht: 85 Gramm

Klinge: Lagenstahl mit Shirogami Kern (nicht rostfrei)
schwarzgeschmiedet
Griff: Walnuss
Härte: 63 HRC
Schliff: beidseitig

sofort verfügbar (lagernd)
Anlieferzeit 1-2 Werktage

109,00 €
Inkl. 19% MwSt.
versandkostenfrei (D)
Versandkosten ins Ausland

Yamashin KurouchiMesser aus der Tosa Präfektur in Japan sind seit jeher bekannt für die speziell veredelten Carbonstähle. In der abgelegenen Region im Süden des Landes haben sich traditionelle Handwerkstechniken bewahrt. Bekannt sind die Schmiede vor allen durch ihre schwarz geschmiedeten Klingen.

Was bedeutet „schwarz geschmiedet“. Diese Technik wird angewendet, um die nicht rostfreien Klingen vor Korrosion zu schützen. Die Oberfläche wird dazu nicht aufpoliert, sondern zum großen Teil in ihrer ursprünglichen Beschaffenheit belassen. Der schwarze Schmiedezunder schützt nicht nur das Metall, sondern bildet auch einen wunderbaren Kontrast zur metallisch blanken Schneide.

Die Messer von den Tosa-Schmieden wie Meister Yamashin werden im Kern aus weißen Papierstahl (Shirogami) gefertigt. Der Kern mit seiner enormen Härte von 63 HRC sorgt für eine scharfe Schneide mit hoher Standzeit. Die Außenlagen der dreischichtigen Klinge bestehen aus einem zähen und bruchfesten Stahl. Dieser ist für die Stabilität verantwortlich.

Der Oktagongriff  (achteckige Form) besteht aus Walnuss- die Zwinge aus beständigem Pakkawood. Er ist angenehm groß und lang, so dass dieses Messer auch für Menschen mit großen Händen geeignet sind.  Wer es hier filigraner mag, ist mit diesen Messern deshalb eher schlecht beraten. Wichtig zu wissen ist, das die Übergänge zwischen Griff und Klinge sind nicht versiegelt sind. Das kann aber zu Hause bei Bedarf problemlos mit etwas Holzleim nachgeholt werden.

Kundenmeinung von Peter Helwig
Bewertung
Mein drittes Messer japanischer Herkunft. Richtig geschliffen, ist dieses sehr rustikal anmutende Messer bestialisch scharf. Rasierklingen haben dagegen die Schärfe eines Spatens !
Meine WMF`s, Zwillinge und wie sie alle heissen haben für immer ausgedient .
Kundenmeinung von Jacob H.
Bewertung
Wunderbar ursprüngliches und autentisches Messer mit kleinen Ecken und Kanten (also tatsächlich Handarbeit). Die Klinge ist fantastisch. Sehr scharf und ein gutes Gewicht. Der Griff schön groß. Perfekt und beeindruckend beim Gebrauch (auch für meine Mitbewohner ;)