• Fachgeschäft seit 1999
  • großes Lager - schneller Versand
  • versandkostenfrei ab 40€

 
 << zurück zur Übersicht  
 
D73 Kato Hiroshi Santoku
Mehr Ansichten
  • D73 Kato Hiroshi Santoku
  • D73 Kato Hiroshi Santoku
  • D73 Kato Hiroshi Santoku

D73 Kato Hiroshi Santoku

Artikelnummer: D73

Messer der "Drei Tugenden" (Santoku). Geeignet zum Schneiden von Fleisch, Fisch und Gemüse. Auf der breiten Klinge lässt sich anschließend das Schnittgut komfortabel in Töpfe oder Schüsseln befördern.  

Klingenlänge: 17 cm
Gesamtlänge: 31 cm
Klingenhöhe: 4,7 cm
Gewicht: ca.130 Gramm  

Klingenmaterial: Carbonstahl / nicht rostfrei
Härte: 61±1 Schliff: beidseitig  

Griff: Graumagnolie

Ausverkauft - lieferbar in 8 Wochen

89,00 €
Inkl. 19% MwSt.
versandkostenfrei (D)
Versandkosten ins Ausland

Kato Hiroshi

Kato HiroshiDie Messer von Kato Hiroshi sind an Einfachheit kaum noch zu übertreffen. Eigentlich sind sie unvollendet. Die Klingen aus nicht rostfreiem Carbonstahl sind rau. Schmiedespuren sind zum Teil noch zu erkennen. Eine dunkle Zunderschicht schützt die Klinge vor Korrosion. Der Schliff ist solide aber nicht perfekt. Kenner werden sicher als erstes den Schleifstein aus der Schublade holen und nachschärfen. Die dreilagige Klinge mit Shirogami Kern lässt dafür nichts zu wünschen übrig.

Dennoch hat auch diese Serie Ihren Charme. Meister Kato stellt in erster Linie landwirtschaftliche Messer und Werkzeuge her. Hier sind weniger Perfektion als Robustheit und Langlebigkeit gefragt. In diesem Zusammenhang ist auch seine kleine Messerserie zu sehen. Die Klinge wurde aus hartem Carbonstahl gefertigt. Obwohl dieser Stahl schon seit Jahrhunderten fast unverändert verwendet wird, ist er in punkto Schärfbarkeit noch immer den modernen und teuren Hochleistungsstählen überlegen. Der Griff besteht aus festem Ho-Holz (Graumagnolie), dem traditionellen Material japanischer Messermacher.

Wir empfehlen Ihnen diese Serie wenn Sie auf der Suche nach einem relativ preiswerten Gebrauchsmesser sind, auf die Faszination eines handgemachten Werkzeugs aber nicht verzichten möchten. Mit dem Thema Schärfen sollten Sie sich jedoch bereits eingehender beschäftigt haben. Wir empfehlen für den Nachschliff einen guten Kombischleifstein mit einer 240er und einer 1000er Körnung.

Kundenmeinung von Peter Heinrichs
Bewertung
Ich bin jetzt seit einer Woche in Besitz dieses Messers und muss sagen es ist das schärfste Messer, welches ich jemals in der Hand halten durfte. Zugegeben ist es auch das erste aus Rostfreiem stahl. Matschige Tomaten, Schinken und Kartoffeln lassen sich praktisch Widerstandslos in feine Streifen schneiden. Ich bin mehr als zufrieden und kann dieses Messer jedem zum Einstieg wärmstens Empfehlen.
Kundenmeinung von Robin
Bewertung
Nach einigen Monaten Gebrauch habe ich dieses Messer lieben gelernt.
Ich habe Kato Hiroshi gewählt, da ich für (verhältnismäßig) kleines Budget ein gutes Messer wollte. Die grobe Verarbeitung hat devinitiv Charme und die schwarze Klinge macht auf jeden Fall was her.
Das Messer ist in seinem Versandzustand schon schärfer, als alle Messer, die ich bisher selbst besaß (kein allzuhoher Maßstab). Doch nachdem ich es nachgeschliffen habe, war es nochmal ein ganz anderes Schneideerlebnis, Scheiben von Millimetern sind damit kein Problem.

Fazit:
Wer wie ich nicht so viel Geld übrig hat und sich von der Optik nicht stören lässt, wird hier mit astreinem Stahl belohnt.
Man muss es allerdings regelmäßig nachschärfen, um Ausbrüche zu vermeiden.
Ich hatte schon deutlich teurere Messer in der Hand und muss sagen dass dieser Stahl auf jeden Fall in höheren Ligen mitspielen könnte.
Eindeutig empfehlenswert ;-)
Kundenmeinung von Daniele
Bewertung
Ein großartiges Messer. Ich habe hiermit die Erfüllung meiner Wünsche gefunden. Ich besitze deutsche Solingen Messer, Japanische Damastmesser und auch ein (sehr exotisches) Roselli Messer. Was mir der Kato Hiroshi jedoch zurückgibt, übertrifft alle anderen.

Ich kann nicht verstehen, dass sich alle an die Einfachheit und Optik stören lassen. Ich finde diese Messer wunderschön. Sie sind vielleicht hier und da am Griff nicht perfekt nicht abgerundet, stören tut mich das jedoch nicht.

Würde ich eine Filmszene drehen, in der Japanische Köche am Werk sind, würde ich diese mit dem Kato Hiroshi ausstatten. Das Messer drückt es so richtig aus: ich bin ein Werkzeug und gehöre in die Küche!

Vom Gewicht / Balance ist es perfekt. Ich habe noch nie so schnell schneiden können. Ich habe 3 Kato Hiroshi, die bei Auslieferung unterschiedlich scharf sind. Mit dem Kyocera Wetzstahl konnte ich jedoch gut nachhelfen. Mit einem Schleifstein (wie vom Team hier empfohlen) würde ich bestimmt die perfekte schärfe erreichen.

Es gibt unter den Japanischen Messern kein besseres Preis/Leistungs Verhältnis als das, was Kato Hiroshi bietet. Für die gleiche Schärfe muss man bei anderen Herstellern mindestens 200 € hinbuttern.
Kundenmeinung von Alex
Bewertung
Tolles Messer, sehr guter Stahl und zur Rasiermesserschärfe ausschleifbar.

Ein wenig Arbeit noch in die Optik und man bekommt ein Hammer Messer zum Top Preis.

Nicht mein Letztes!
Kundenmeinung von Stephan
Bewertung
Hab das Messer heute bekommen. Mal das positive:

+ ordentliche Klingenhärte
+ lässt sich gut ausschleifen und wird sehr scharf
+ gute Schnitthaltigkeit
+ robust

- lackierte Klinge
- Schmiedespuren sehen anders aus
- Klinge gratig
- Kunststoffzwinge
- Hamon aufgestrahlt
Kundenmeinung von Lukas
Bewertung
Wen die Einfachheit und die
"grobe" Optik nicht stören,
der erhält hier ein ausgezeichnetes
Messer.
Kundenmeinung von Avo
Bewertung
Messer neigt ein wenig zum ausreißen, was wohl der extremen Härte des Stähls geschuldet ist. Nach dem Schleifen mit einem 1000er und 3000er Stein (hier gekauft) kann man sich den Arm rasieren. Das Griffholz ist leider unbehandelt.
Kundenmeinung von Patrik Steffen
Bewertung
Einfacher Aufbau aber sehr guter Stahl der nichts zu Wünschen übrig lässt. Ich habe das Messer mit einem 4000 Polierstein noch weiter aufgepimt. Jetzt passt es.