• Fachgeschäft seit 1999
  • großes Lager - schneller Versand
  • versandkostenfrei ab 40€

 
 << zurück zur Übersicht  
 
G-4405 Kamo Shirou Gyuto (San Mai)-G-4405-31
Mehr Ansichten
  • G-4405 Kamo Shirou Gyuto (San Mai)-G-4405-01
  • G-4405 Kamo Shirou Gyuto (San Mai)-G-4405-01
  • G-4404 Kamo Shirou Gyuto (San Mai)
  • G-4404 Kamo Shirou Gyuto (San Mai)

G-4405 Kamo Shirou Gyuto (San Mai)

Artikelnummer: G-4405

Gyuto / Kochmesser
 
Klingenlänge: 21 cm
Gesamtlänge: 36,5 cm
Klingenhöhe: 5,4 cm
Gewicht: 149 Gramm

Klingenmaterial: Carbonstahl (Shirogami) nicht rostfrei ummantelt von zwei Lagen rostfreiem Stahl
Schliff: beidseitig
Härte: 63±1 HRC
Griff: Graumagnolie/Buffelhornzwinge

sofort verfügbar (lagernd)
Anlieferzeit 1-2 Werktage

226,00 €
Inkl. 19% MwSt.
versandkostenfrei (D)
Versandkosten ins Ausland

Kamo Shirou (Japan)

Kamo Shirou - San Mai Hocho

Kamo Shirou hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem der  renommiertesten Schmiede Japans entwickelt.  In seiner Werkstadt  in Takefu / Echizen entstehen in traditioneller Handarbeit  klassische und avantgardistische Küchenmesser. Mit seiner Arbeit hat er es in Japan  zu zahlreichen Ehrungen gebracht. Unter anderem trägt er den Titel „Meister des traditionellen Handwerks“. Eine Auszeichnung die nur die besten Handwerker einer bestimmten Zunft erhalten.

Diese Serie wurde bewusst ganz klassisch gestaltet. Die Messer werden 3lagig mit einem Kern aus  nicht rostfreiem Shirogami Carbonstahl und zähen Außenlagen gefertigt (San Mai). Der Griff besteht aus Graumagnolie  - die Zwinge aus Büffelhorn. Es ist leicht und ohne Schnörkel. So werden in Japan seit Jahrhunderten Messer gefertigt – so hat es sich bewährt. Neu ist, dass Meister Kamo für die Außenlagen einen rostfreien Stahl verwendet. Das macht das Messer um einiges pflegeleichter. Die für Carbonstahl typische Patina (eine dunkle Oxydschicht) kann sich also nur an dem schmalen sichtbaren Streifen der Kernlage bilden.

Gehärtet wird die Klinge auf 63-64 HRC was eine wirklich außergewöhnliche Schärfe ermöglicht. Der Handabzug ist natürlich schon „out of the box“ sehr beindruckend.

Pflegehinweise:
Zum Nachschärfen empfehlen wir einen Kombischleifstein (1000/3000+). Für zwischendurch haben sich keramische Wetzstäbe sehr bewährt. Die Klinge sollte trotz rostfreien Außenlagen nach dem Benutzen gereinigt und gut getrocknet werden. Wird das Messer längere Zeit nicht benutzt, dann schützt ein leichter Ölfilm die Klinge vor Korrosion.

Alle Messer der Kamo Shirou San Mai Serie anzeigen.

Kundenmeinung von Eberhard Hammer
Bewertung
Wunderbares Messer!
Schlicht,edel und scharf !!
Kundenmeinung von Bernhard Stadlmeyer
Bewertung
Das Teil ist höllen scharf.An die Handhabung muss man sich wirklich erst gewöhnen.Abstand vom
Griff zur Klinge ergibt einen grossen Hebel.Sollte man bis jetzt mit Messern mit guter Schärfe
gearbeitet haben deutsche z.B. gut scharf, du musst dich umstellen.
Wer`s noch schärfer will nimmt das Damast
MS ihr seid ein geiler Laden
Gruss Bernhard
Kundenmeinung von Helge
Bewertung
sehr gutes Messer im traditionellen erscheinungsbild. Blickfang und starkes Werkzeug.
Kundenmeinung von Rolf Kranzner
Bewertung
Das ist mein zweites japanisches Messer. Nach einem industriell gefertigtem Damastmesser nun ein handgemachtes Hocho. Das Design ist sehr klassisch. Graumagnolie, Lagenstahl ohne Damasttapete. Sehr schlicht - sehr schön und wahnsinig scharf.