Kontakt | Messer Shop | Partner | Haftung | Impressum
 

Muss man Obst und Gemüse schälen?

Immer häufiger wird man in den Medien damit konfrontiert, dass vermeintlich frische Lebensmittel mit Schadstoffen verunreinigt sind. Da kommt häufig auch die Frage auf, ob man Obst und Gemüse vor dem Verzehr nicht besser schälen sollte. Unsere Antwort lautet: Das kommt ganz darauf an, um welches Obst oder Gemüse es sich handelt.

geschaelter-apfel

Inhalt:

Wenn schälen, dann sparsam

Experten sind sich einig, dass die meisten Obst- und Gemüsesorten je nach persönlichem Geschmack bedenkenlos ungeschält gegessen werden können. Vorausgesetzt, sie wurden vorher mit lauwarmem Wasser gründlich abgewaschen und, sofern die Früchte es erlauben, sanft abgerubbelt. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann auf Bio-Ware zurückgreifen. Diese kann man bedenkelnlos ungeschält essen. So kann man die meisten Vitamine und Nährstoffe, die sich in der Schale oder direkt darunter befinden, aufnehmen. Lediglich ein paar Gemüsesorten sollten besser vor dem Verzehr geschält werden.

Bei großen Zucchini beispielsweise kann die Schale sehr hart sein, sodass es empfehlenswert ist, diese dünn herunterzuschneiden. Bei Pastinaken und Petersilienwurzeln verhält es sich ähnlich. Diese wäscht man zunächst gründlich und schabt dann mit einem Schälmesser dünn die äußerste Schicht ab. Kartoffeln sollte man immer gründlich schälen. Besonders die grünen Stellen sowie Keime und Augen der Schale sind mit gefährlichen Giftstoffen, sogenannten Alkaloiden, belastet, die im schlimmsten Fall zu Vergiftungen führen können.

Obst und Gemüse richtig einkaufen

Schon beim Einkauf kann man erkennen, wie gesund die Lebensmittel sind. Daher sollte man immer mit allen Sinnen durch die Regale streifen und sich Zeit nehmen. Grundsätzlich gilt: Früchte sollten immer sauber, frei von Schädlingen, unangenehmem Geruch und fest sein. Bei Wassermelonen können Sie Frische und Qualität sogar hören. Klopfen Sie leicht auf die Schale, wenn sie hohl klingt, ist sie reif und süß.

Wer Wert auf gesunde und abwechslungsreiche Ernährung legt, sollte jedoch vorzugsweise auf heimische Sorten zurückgreifen. Wenn Obst und Gemüse gerade Saison haben, sollte man auf regionale Produkte zurückgreifen. So kann man sicher gehen, dass lange Transportwege vermieden wurden und das Produkt absolut frisch ist. Nur dann ist der Nährstoff- und Vitamingehalt auch hoch. Auch auf essfertigen Salat in Tüten sollte man verzichten. Mechanisch zerkleinert und lange im Kühlregal gelagert, haben die gesunden Inhaltsstoffe keine Chance.

Obst Rezept zum Ausprobieren: Pfefferbirnen

Nachdem Sie nun alles wichtige zum Kauf und zum Schälen von Obst und Gemüse wissen, können Sie selbst aktiv werden. Eines unserer Lieblingsobstrezepte sind die Pfefferbirnen. Sie ergeben eine ausgefallene Beilage zu Kotelette und Steak. Gehören Sie beim Kochen zu den mutigen und experimentierfreudigen, können Sie sie auch mit Fisch kombinieren.

Zutaten:

  • 4 reife Birnen
  • 2 El Butterschmalz
  • 1 El Rohrzucker
  • 1 El Apfelessig
  • 100 ml Sherry
  • 1 El Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Die Birnen werden zuerst gewaschen und dann geschält. Danach schneiden Sie sie in der Mitte durch und entfernen das Kerngehäuse mit einem Officemesser. Schneiden Sie die Birnenhälften dann in Spalten.
  2. Im nächsten Schritt braten Sie die Birnen ca. 3 Minuten in Butterschmalz an. Verteilen Sie den Zucker darüber und lassen Sie ihn vorsichtig karamellisieren. Nun löschen Sie das Ganze mit Apfelessig und süßen Sherry ab. Mit Pfeffer abschmecken.
  3. Die Birnen sind fertig, wenn die Flüssigkeit zu einem dickflüssigen Sirup wird, der an den Birnen kleben bleibt. Zum Schluss mit Salz abschmecken.
© BillionPhotos.com - Fotolia.com
Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: Diese Tags können Sie nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Hoch