Kontakt | Messer Shop | Partner | Haftung | Impressum
 


Orangen filetieren – So wird’s gemacht

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Orangen begegnen uns eigentlich häufiger als wir manchmal denken. Egal, ob im Joghurt, in Soßen zum Hauptgericht, auf einer kalten Platte als Beilage, oder in Saftform zum Trinken. Die Orange gehört nach Apfel und Banane zum Lieblingsobst der Deutschen und erfreut sich weiterhin einer großen Beliebtheit. Durchschnittlich isst jeder Deutsche ca. 10 kg Orangen pro Jahr. Neben dem saftigen und super leckeren Geschmack, überzeugt das Obst zudem als Vitamin C Lieferant. Eine Orange erhält über 50 Prozent des täglichen Vitamin C Bedarfs und sorgt somit für eine ausgewogene und gesunde Ernährung.

orangenfilet-2015

Alles auf einem Blick:

Die grobe Haut rund um die Frucht nicht jedermanns Sache, weswegen sie häufig weggeschnitten wird. Aber auch zur Zubereitung für Desserts oder Salate sollten Orangen filetiert werden. Das endet manchmal in einer Qual, weil das Schneiden der Filetstücke nicht perfekt gelingt. Deswegen zeigen wir in einfachen Schritten, wie Sie schnell und einfach Orangen filetieren.

Checkliste zum Orangen filetieren

Das Orangen filetieren muss nicht im kleinen Küchen-Chaos enden. Mit ein paar einfachen Tricks und ein bisschen Übung, ist die süße Frucht schnell von Schale und der der groben Haut befreit. Alles was zum Gelingen benötigt wird, ist bereits in einer gut sortierten Küche vorhanden:

  • Ein scharfes Filetiermesser
  • Schneidebrett als Unterlage
  • Eine kleine Schüssel
  • Natürlich leckere Orangen

In einfachen Schritten richtig Orangen filetieren

  • Schritt 1: Um an die leckeren Orangenfilets zu gelangen, müssen beide Enden der Orange abgeschnitten werden. Das Fruchtfleisch sollte dabei schon zu sehen sein.
  • Schritt 2: Das Obst auf das Schneidebrett stellen und mit dem Filetieresser die Schale in kleinen Streifen von der Orange schneiden. Das Messer dabei mit leichtem Druck nach unten bewegen.
  • Schritt 3: Überschüssige weiße Haut vom Fruchtfleisch trennen.
  • Schritt 4: Jetzt kommt die Schüssel zu ihrem Einsatz! Mit dem Messer zwischen den weißen Häuten des Fruchtfleisches einsetzen und die Filets keilförmig herausschneiden. Dabei die Orange über die Schüssel halten, so wird der Saft aufgefangen und kann für Dressings, Soßen oder Desserts genutzt werden.

Die Wahl des richtigen Messers

Sicherlich lassen sich mit zahlreichen Messervariationen die Orangen von der Schale befreien. Zum Orangen filetieren wird aber eher ein, wie der Name es bereits sagt, scharfes Filetiermesser verwendet. Dieses besitzt eine flexible Klinge und passt sich somit auch perfekt der Rundung der süßen Frucht an. Dadurch gelingt ein exaktes arbeiten und so wenig wie möglich Fruchtfleisch geht verloren.

Messer zum filetieren sind mit starren oder flexiblen Klingen verfügbar, wobei der persönliche Geschmack über den Kauf entscheidet. Einige Köche favorisieren eher die flexible, weichere Messerspitze, während andere auf die starre Variante setzen. Egal für welches Messer sich entschieden wird: Wichtig ist die Schärfe und ein regelmäßiges Nachschleifen der Klinge. Dadurch gelingt dann garantiert jedes Rezept!

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen

Wichtig beim Orangen filetieren ist: Üben, üben, üben. Gerade bei den ersten Versuchen wird vielleicht etwas zu viel Fruchtfleisch weggeschnitten, Hautreste bleiben an der Orange, oder das Obst wird wahrlich entsaftet. Das sind alles Probleme, vor denen jeder am Anfang berichten kann. Tolle Fortschritte sind aber wirklich schnell zu erreichen. Bereits beim zweiten oder dritten Versuch sieht das Ergebnis schon viel freundlicher aus und später geht dieser Arbeitsgang einfach von der Hand. Deswegen gilt beim Orangen filetieren das alte Sprichwort: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!

Herzhafte Rezepte mit Orangen

Orangen kommen nicht nur in Desserts und Nachspeisen zum Einsatz. Sie verfeinern auch herzhafte Speisen, wie Salate, Suppen, Braten und Fischgerichte. Eine fruchtige Orangensauce gibt den Speisen ein tropisches Aroma und peppt es auf. Auch ganze Filetstücken können an das Gericht gegeben werden. Probieren Sie sich aus und entdecken Sie die Orange als Zutat beim Kochen für sich.

Rezept: Orangen-Linsen-Suppe

Linsen sind sehr nahrhaft und vielfältig. Am liebsten verwenden wir sie in Suppen. Omas klassische Linsensuppe kann jedoch nach einer Weile langweilig werden. Diese exotische Variante bringt etwas Abwechslung auf den Tisch. Sie werden überrascht sein wie gut Linsen mit den Südfrüchten zusammenpassen.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 200 g Linsen
  • 500 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 1 Zwiebel
  • 1 Granatapfel
  • 2 EL Öl
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Crème fraîche
  • 1 TL Currypulver
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Schälen Sie die Zwiebel und hacken Sie sie in feine Würfel. Geben sie 2 Esslöffel Öl in eine Pfanne und braten Sie die Zwiebelwürfel darin glasig an. Geben Sie die Linsen und das Currypulver mit in die Pfanne und dünsten Sie sie kurz mit.
  2. Löschen Sie das Ganze mit dem Orangensaft und der Brühe ab. Die Suppe muss nun 15 Minuten auf mittlerer Stufe kochen.
  3. In der Zwischenzeit schneiden Sie den Granatapfel mit einen großen Kochmesser auf und holen die Kerne heraus.
  4. Pürieren Sie die fertige Suppe mit einem Pürierstab und schmecken Sie das Gericht mit Salz und Pfeffer ab. Zum Schluss mischen Sie die Crème fraîche unter die Suppe. Vor dem Servieren mit Granatapfelkernen garnieren.

Tipp: Für den vollen Orangengenuss Filetieren Sie eine halbe Orange wie oben angegeben, zerkleinern Sie sie und verteilen sie mit den Granatapfelkernen über die Suppe.

Rezept: Putengeschnetzeltes mit Orangen

Das Putengeschnetzelte schmeckt besonders gut zu Duftreis. Die Orange verleiht dem Gericht eine fruchtige und leichte Note. Das macht es zum idealen Essen für warme Sommerabende.

Zutaten:

  • 800 g Putenfilet
  • 3 Bio-Orangen
  • 3 Möhren
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Öl
  • 1 Chilischote
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 300 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Filetieren Sie zwei Orangen wie in der Anleitung beschrieben. Aus der dritten Orange pressen Sie den Saft herauf.  Nun schneiden Sie die Karotten in feine Stifte.
  2. Die Frühlingszwiebeln werden in dünne Ringe geschnitten. Schälen Sie den Knoblauch und drücken Sie ihn durch eine Knoblauchpresse. Dann schneiden Sie die Chilischote in der Mitte auf und entfernen die Kerne, bevor Sie sie klein hacken.
  3. Im nächsten Schritt teilen Sie das Putenfilet mit einem Filetiermesser in Streifen. Braten Sie das Fleisch in etwas Öl kurz an. Entfernen Sie das Fleisch aus der Pfanne und braten Sie die Karotten darin an. Dann Geben Sie Knoblauch, Zwiebelringe und den Chili dazu. Nachdem Sie das Ganze nochmals kurz angebraten haben, löschen Sie es mit Brühe ab.
  4. Danach kippen Sie den Orangensaft in die Pfanne und garen die Möhren durch. Nun rühren Sie die Sahne unter die Sauce, bis sie sich etwas reduziert hat.
  5. Zum Schluss legen Sie das Fleisch in die Sauce und erwärmen es. Verfeinern Sie das Gericht mit Salz und Pfeffer und heben Sie die Orangenfilets darunter.



Schlagwörter: Anleitung, filetieren, Filetiermesser, Messer, Orangen, schneiden, Schritte, Tipps
Kommentare
  • Freitag, 22. Mai 2015 um 00:05 Uhr
    Geschrieben von xandi45

    Danke für die Anleitung! Ich habe das letztens mit meinem Keramikmesser probiert, aber ich glaube das ich einfach ein kleines Kochmesser brauche damit die Orangen nicht komplett zerfetzen. Vielleicht probiere ich es das nächste Mal mit einem Steakmesser.
    LG


Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: Diese Tags können Sie nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Hoch