Messer Shop | Kontakt | Datenschutz | Impressum
 

Scheren schleifen: so geht’s auch zu Hause

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Auch Küchenscheren werden mit der Zeit stumpf. Deshalb zeigen wir Ihnen dieses Mal wie Sie zu Hause selbst Scheren schleifen können. Wir stellen Ihnen herkömmliche und ausgefallene Methode zum Schärfen von Küchen- bis Bastelscheren vor. Nehmen Sie das Schleifen ab jetzt selbst in die Hand!

scheren-schleifen

Inhalt:

Scheren schleifen: verschiedene Wege zu scharfen Küchenscheren

Ihre stumpfen Scheren müssen Sie nicht extra zum Scherenschleifer bringen, sondern können diese zu Hause schleifen. Hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten. Wir stellen Ihnen hier einige davon vor, die zum einen mit professionellen Schleifwerkzeugen und zum anderen mit haushaltsüblichen Dingen funktionieren.

Schleifstein zum selber Schleifen

Wir empfehlen die Scheren mit einem Schleifstein oder einer Schleifmaschine zu schleifen. Der Schleifstein muss für den Vorgang vorher in Wasser gelegt werden. Am besten nehmen Sie die Schere auseinander, indem Sie die Schraube aufdrehen.

So werden Ihre Scheren wieder scharf:

  1. Ziehen Sie die Schneidblätter einzeln mehrere Male über den Stein.
  2. Halten Sie die Schere dabei in einem 15 bis 20 Grad Winkel und schärfen sie zuerst die Innenseite.
  3. Die Außenseite muss nur wenige Male über den Schleifstein gezogen werden, da sie nicht ausschlaggebend für das Schneiden mit der Schere ist.
  4. Eventuell entstandene Grate an der Klinge entfernen Sie, indem sie mit dieser noch ein paar Mal durch Papier oder Stoff schneiden.

Diese Schleifsteine eignen sich hervorragend zum Scheren schleifen:

Das klingt jetzt für Unerfahrene sehr aufwändig und umständlich. Schließlich hat nicht jeder einen Schleifstein zuhause und ist im Schleifen geübt. Doch glauben Sie uns die Investition in einen hochwertigen Wasserschleifstein lohnt sich. Damit können Sie nämlich auch japanische Messer selber nachschleifen. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Messer Schärfen.

Scheren mit der Schleifmaschine schärfen

Einfacher funktioniert das Scheren Schleifen mit einer elektrischen Schleifmaschine. Zum Schleifen müssen Sie die Scherenblätter mit der Schneide lediglich durch die Kerben im Messerschleifer ziehen. Egal, welche Methode Sie nutzen, die Scherenblätter sollten nach dem Schleifen mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. So entfernen Sie jegliche Rückstände.

Scheren mit Dingen aus dem Haushalt schärfen

Für Alle, die keinen Schleifstein oder eine Schleifmaschine besitzen und einfach schnell eine Schere schärfen wollen, haben wir hier die interessantesten Haushaltstipps dazu gesammelt. Die meisten Methoden, die wir Ihnen hier vorstellen werden höchstwahrscheinlich auf Dauer nicht so effizient sein, wie das Schleifen mit professionellen Schleifwerkzeugen. Um die Schärfe von zum Beispiel Bastelscheren für eine Weile wieder herzustellen sollten sie jedoch genügen.

Schleifpapier


[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Zum einen können Sie die Schärfe mit einem Schleifpapier wieder herstellen. Es sollte mindestens eine 120er Körnung haben und einmal so gefaltet werden, dass die Schleifflächen nach außen zeigen. Nun schneiden Sie ein paar Streifen aus dem Papier und schärfen die Schere so. Diese Methode zum Scheren schleifen ist vor allem für Unerfahrene geeignet.

Alufolie


[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Hierzu falten sie die Folie mehrmals bis ein schmaler Streifen entsteht. Nun schneiden sie mit der Schere dünne Streifen heraus. Durch den Kontakt mit dem Alu wird die Schere geschliffen.

Einmachglas


[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Nehmen Sie die Schere in die Hand und öffnen sie diese soweit es geht. Nun nehmen Sie das Glas in die andere Hand und halten Sie es zwischen die Klingen. Dann „schneiden“ sie das Glas und reiben die Schneideflächen der Scheren so daran.

Porzellanteller


[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Ziehen Sie die Schneidflächen nacheinander mehrmals über den Rand an der Unterseite eines Tellers, wo das Porzellan nicht glasiert ist.

Achtung!

Gehen Sie bei jeder Methode vorsichtig vor und passen Sie auf Ihre Finger auf. Durch zu viel Druck oder Unaufmerksamkeit könnten Sie ausrutschen und sich verletzen.

Ihre Küchenschere ist auch durch Nachschleifen nicht mehr zu retten? Dann empfehlen wir Ihnen diese Scheren:

© JWS - Fotolia
Hoch