Carl Mertens "Metz Finn"

Carl Mertens MetzMetz bedeutet in Solinger Mundart nichts anderes als Messer. Ein gutes Solinger "Metz" sollte scharf, robust und ohne Schnörkel sein. Diese Tradition greift die Messer-und Besteckschmiede Carl Mertens aus Solingen auf und entwickelte ein Messer, das sich mit seiner besonderen Formensprache  an diesen Grundsätzen orientiert. Die Klingen aus Thyssen CMV Stahl  sind fugenfrei mit einem Griff aus europäischen Nussbaumholz verbunden. Trotz seiner wenig ergonomischen Form liegt dieser erstaunlich gut in der Hand.

Besonderheiten der "Metz Finn" Serie

Länge und Breite stehen hier in einem sehr guten Verhältnis. Die Griffe haben eine ordentliche Größe und liegen somit sicher in der Hand. Für Menschen mit sehr kleinen Händen, sind sie jedoch weniger geeignet.

Die Klingen werden sehr fein ausgeschliffen, wodurch das Messer mit wenig Widerstand durch das Schnittgut gleitet. Sie werden auf 56 HRC gehärtet. Scharf hält man sie mit einem Wetzstahl oder einen keramischen Wetzstab.

Normalerweise nebensächlich – hier jedoch durchaus erwähnenswert – ist die sehr wertige Verpackung des Mertens Metz im schlichten Design (siehe Detailansicht). Diese Messer sind deshalb auch ein schönes Geschenk für Kenner und Freunde des Handwerks aus Solingen.

Das Unternehmen wurde 1919 in Solingen gegründet und konzentrierte sich schon früh auf Schneidwaren und Bestecke mit einem hohen qualitativen und ästhetischen Anspruch. 

MEHR
WENIGER

Klingenmaterial: Rostfreier Stahl

Griff: Holz

Herstellung: Manufaktur

Herkunft: Deutschland

Gewicht: Mittel

Verarbeitung: Monostahl

Ansicht als Raster Liste

10 Produkte

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Die Pflege von Mertens Messern

Geschmiedete Messer aus High-Carbon Stählen sollte man nach Möglichkeit von Spülmaschinen fern halten. Um die nötige Schnitthaltigkeit und Schärfbarkeit zu erreichen, enthalten Messer für Profis ultraharte Kohlenstoffcarbide. Der Chromanteil wird auf ein Mindestmaß reduziert. Dadurch reagieren die Messer empfindlicher auf die aggressiven Salze in der Spülmaschine als beispielsweise ein verchromtes Tafelmesser. Also: besser per Hand reinigen! Ansonsten sind Küchenmesser von Wüsthof relativ pflegeleicht. Holzgriffen tut es gut, wenn sie in regelmäßigen Abständen mit etwas Pflanzenöl gepflegt werden.

Zum Schärfen der Klingen eignen sich klassische Wetzstähle, die modernere Variante aus Keramik, Schleifsteine oder auch Messerschärfer.

Produktvideo Carl Mertens "Metz" Serie

Produktvideo Carl Mertens "Metz Finn" Kochmesser