Kontakt | Messer Shop | Partner | Haftung | Impressum
 


Valentinstagsmenü: sinnliches Essen für Verliebte

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Am 14. Februar ist wieder Valentinstag. Selbst, wenn Sie nichts von diesem Tag halten, ist er der perfekte Anlass, um den Liebsten danke zu sagen. Verwöhnen Sie ihn oder sie doch mit einem Valentinstagsmenü. Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Hier finden Sie Tipps und Rezepte für das perfekte Valentinstagsmenü.

valentinstag-menue

Die richtigen Zutaten für das Valentinstagsmenü

Ihr Menü sollte aus mindestens drei den Gaumen verwöhnenden Gängen bestehen. Am besten planen Sie diese rechtzeitig, damit noch genügend Zeit für den Einkauf und die Vorbereitungen bleibt. Natürlich können Sie sich bei der Auswahl ihrer Speisen nach den Lieblingsgerichten ihres Partners richten. Wollen Sie etwas ganz besonderes für ihren Schatz zaubern, empfehlen wir Ihnen ganz genau auf die Zutaten zu achten.

Aphrodisierende Lebensmittel bringen Ihren Abend in Schwung und versprechen auch nach dem Essen sinnliche Stunden zu zweit. Aphrodisiaka sollen Stoffe enthalten, die die Durchblutung fördern, die Ausschüttung von Endorphinen verursachen, munter machen und stimulierend wirken. Hier finden Sie eine Liste mit leckeren Aphrodisiaka für ihr Valentinsmenü:

  • Chili
  • Ingwer
  • Artischocken
  • Granatapfel
  • Fisch und Meeresfrüchte (z.B. Austern, Garnelen)
  • Feigen
  • Granatapfelkerne
  • Vanille
  • Erdbeeren
  • Safran
  • Zimt
  • Rosmarin
  • Kakao

Passen Sie ihr Valentinstagsmenü auch an Ihre weiteren Pläne für den Abend an. Wollen Sie zum Beispiel danach noch ins Kino gehen oder etwas anderes unternehmen, sollte das Menü nicht so mächtig sein. Ansonsten liegt Ihnen das Essen dabei schwer im Magen und macht sie träge.

Pfiffige Ideen für ihr Valentinstagsmenü

Neben den Zutaten ist natürlich auch die Präsentation Ihres Valentinstagsmenüs wichtig. Schließlich soll der Partner oder die Partnerin auch sehen, dass es mit Liebe zubereitet wurde. Richten Sie Ihre Gänge zum Beispiel kunstvoll mit ein paar Kräutern, Kernen oder Früchten an. Sie können Ihre Teller auch mit Zutaten in Herzform dekorieren. Wie wäre es zum Beispiel mit herzförmigen Ravioli oder einem süßen Dessert in Herzform?

Bei einem Valentinstags-Dinner dürfen die Kerzen nicht fehlen. Sind keine Kerzen im Haus, tun es aber auch ein paar Lichterketten, die sie auf dem Tisch arrangieren können. Ist Ihnen das klassische Candle-Light-Dinner zu langweilig, können Sie ihr Essen auch zu einer anderen Zeit stattfinden lassen. Starten Sie den Tag doch mit einem Frühstück im Bett oder einem leckeren Valentinstagsbrunch.

Mit einem kleinen Geschenk aus der Küche können Sie ihren Lieblingsmenschen überraschen. Sie können sich zum Beispiel von den japanischen Traditionen inspirieren lassen und selbst Schokolade oder Pralinen herstellen. Diese naschen Sie dann gemeinsam als Nachtisch.

Rezepte für einen gelungenen Valentinstag

Planung ist alles. Vor allem die Hauptspeise benötigt ihre Zeit. Bereiten Sie das Dessert am besten schon am Tag vor dem Valentinstag vor und stellen Sie es über Nacht kalt. Das erspart ihnen viel Stress.

Vorspeise: Scharfe Tomatensuppe

Wer schon einmal ein 3-Gänge-Menü gekocht hat weiß, dass es viel Arbeit macht und bei so viel Multitasking auch mal was schief geht. Mit dieser einfachen Tomatensuppe als Vorspeise können Sie sich ganz und gar auf die Zubereitung der Hauptspeise konzentrieren. Die Chili heizt Ihnen beiden schon mal ein.

Zutaten:

  • 1 Dose Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Stiele Petersilie (gehackt)
  • 1 Zwiebel
  • 3 bis 4 EL Sambuca
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 rote Chili
  • ¾ L Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Zubereitung:

  1. Entfernen Sie von Zwiebel und Knoblauchzehe die Schale und schneiden Sie beides in kleine Würfel. Nun waschen Sie die Chili und schneiden Sie längs auf. Entfernen Sie die Kerne und hacken Sie die Schote klein.
  2. Nun geben Sie etwas Öl in einen Topf und braten Chili, Knoblauch und Zwiebeln darin an. Dann fügen Sie 1 EL Tomatenmark hinzu. Nach kurzem Anschwitzen löschen Sie das Ganze mit der Brühe ab und fügen die Tomaten inklusive des Saftes aus der Dose hinzu. Lassen Sie die Suppe 10 Minuten kochen. Dann wird die Suppe püriert und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Sambuca gewürzt.
  3. Füllen Sie die Suppe in Schüsseln und bestreuen Sie sie mit der gehackten Petersilie.

Sie können für das Rezept auch getrocknete Chilis verwenden. Diese lassen sich jedoch oftmals schwerer zerkleinern.

Hiermit schneiden sich getrocknete Chilis fast von alleine:

Hauptspeise: Rinderfilet mit Rotwein-Schoko-Sauce

Zutaten:

  • 300 g Rinderfilet
  • 7 Scheiben durchwachsener Speck
  • 5 Zweige Rosmarin
  • 10 Stiele Thymian
  • 125 ml Rotwein
  • 75 ml Portwein
  • 1 EL Rotweinessig
  • 100 ml Kalbssaft
  • 10 g Bitterschokolade
  • ½ EL Brauner Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Geben Sie als erstes die Weine zusammen mit Zucker, Rotweinessig, 1 Zweig Thymian und 1 Zweig Rosmarin in einen Topf. Dann lassen Sie das Ganze köcheln bis die Flüssigkeit nur noch 1/3 der Menge beträgt. Nun gießen Sie die Flüssigkeit durch ein Sieb und Mischen sie mit dem Kalbssaft. Das Ganze muss jetzt noch mal einkochen. Währenddessen hacken Sie die Schokolade klein. Geben Sie diese dann zusammen mit Salz und Pfeffer in die Sauce.
  2. Tupfen Sie das Rinderfilet trocken. Nun reiben Sie es mit Pfeffer ein und wickeln den Speck darum. Umwickeln Sie das Filet mit etwas Küchengarn. Zerkleinern Sie die restlichen Kräuterzweige etwas und schieben Sie sie zwischen das Garn.
  3. Nun muss das Rinderfilet bei 220 °C Ober- und Unterhitze für 25 Minuten auf der vorletzten Schiene garen. Nun schalten Sie den Ofen aus , decken das Rinderfilet mit Alufolie ab und lassen es 10 Minuten ruhen. Dann können Sie das Filet aus dem Ofen nehmen, vom Garn befreien und in dicke Streifen schneiden. Zu dem Filet mit Rotwein-Schokosauce passen hervorragend Brokkoli und Kartoffeln.

Verführerische Nachspeise: Weißes Schokoladenmousse mit Vanille

Schokolade kann man nie genug haben. Zusammen mit der Vanille ist dieses Dessert der perfekte sinnliche Abschluss unseres Valentinstagsmenüs. Lassen Sie sich davon verführen!

Zutaten:

  • 125 g weiße Schokolade
  • 250 ml Schlagsahne
  • 1 Ei
  • 4 EL gehackte Zartbitterschokolade
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung:

  1. Als erstes schaben Sie das Vanillemark aus der Schote. Dann hacken Sie die weiße Schokolade mit einem großen Kochmesser klein. Erhitzen Sie etwas Wasser. Nun geben Sie die Schokoladensplitter in eine Metallschüssel und schmelzen sie über dem heißen Wasser.
  2. Das Wasser aus dem Wasserbad können Sie danach in einen Topf geben und aufkochen lassen. Dann halten Sie eine Metallschüssel mit dem Ei über das Wasser und rühren es ca. 30 Sekunden beständig. Dabei muss das Ei schaumig werden.
  3. Nehmen Sie die Schüssel aus dem Wasser und verrühren Sie das Ei so schnell wie möglich mit der flüssigen Schokolade und dem Vanillemark.
  4. Während die Creme abkühlt, schlagen Sie die Sahne auf. Diese sollte nicht ganz steif geschlagen werden. Dann mischen Sie die Sahne vorsichtig unter die Creme. Nun muss das Schokomousse für 3 Stunden in den Kühlschrank. Vor dem Servieren der Mousse mit der gehackten Zartbitterschokolade bestreuen.
  5. Das sinnliche Dessert können Sie auch mit ein paar Erdbeeren oder einer selbstgemachten Erdbeersauce hübsch herrichten.

Schokolade hacken geht mit diesen Messern leicht von der Hand:

© Alexander Raths - Fotolia


Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: Diese Tags können Sie nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Hoch