Kontakt | Messer Shop | Partner | Haftung | Impressum
 

Gibt es denn da auch ein Messerset ?

Die Frage nach einem Messerset oder einem ganzen Messerblock wird gern und häufig gestellt. Oft jedoch ohne die Preise gedanklich zusammenzurechnen und nach der Sinnhaftigkeit einer solchen Sammlung zu fragen. Doch woher kommt dieser Hang zum Komplettset – dieser starke Drang zu Vollständigkeit und Fülle. Dieser tief verwurzelte Wunsch nach einem Messerset.

In einer Zeit in der Geiz noch geil und die Albrecht-Brüder die Hohepriester der deutschen Einkaufskultur, war auch die Blütezeit des 20teiligen Messersets. Hersteller aus Asien und Osteuropa hatten sich darauf spezialisiert Bandstahl mit Kunststoff zu verbinden – anzuspitzen und dann als Messer zu vertreiben. Um das ganze einigermaßen attraktiv zu gestalten wurde dann noch 19 weitere Teile dazufügt und „rostfrei“ draufgeschrieben. Das Ganze gab es dann für 10 EUR und als  Premiumset für 20 EUR. Diese finstere Zeit scheint Gott sei Dank vorüberzugehen.

Gezielte Zusammenstellung statt Messerset

Für die individuelle Zusammenstellung eines – nennen wir es mal Messersets, sollte man tief in sich gehen und nach den persönlichen Schneidgewohnheiten forschen. Welches Messer benutzt man gerne – welches liegt schon seit Jahren unbenutzt und fern ab jedes Sonnenlichts in den hinteren Regionen der Schublade. Sollte es eher groß oder klein, schmal oder breit, leicht oder schwer sein. Dann macht man sich gezielt auf die Suche.

Kochmesser – Der Alleskönner

Jedes Messerset sollte auf jeden Fall ein Kochmesser enthalten. Das Kochmesser ist universell verwendbar. Vom Zwiebelschneiden bis zum Gemüse hacken kann es alles. Es gibt Sie deshalb auch meistens in mehreren Größen, so dass sich jeder das passende heraussuchen kann. Die japanische Form des Kochmessers ist das Santoku. Das ist natürlich eine Alternative. Beide Messer zu besitzen macht wenig Sinn.

Schälmesser – Nicht nur zum Schälen

Ein zweites nicht minder wichtiges Messer ist das Schälmesser. Oft kommt es auch als Allzweckmesser oder Officemesser daher. Es springt überall dort in die Bresche, wo das Kochmesser versagt. Beim Kartoffelschälen zum Beispiel.

Brotmesser – Für alles mit Kruste

Das Brotmesser rundet unser kleines Messerset ab. Es durchdringt mit seinem Wellenschliff locker jede Kruste. Manche von Ihnen sind so hart (Brot zum Beispiel), dass man mit dem schärfsten Kochmesser daran verzweifelt oder gar den schönen neuen Schliff ramponiert.

Mit dieser Troika gibt es eigentlich keine Aufgabe in der Küche die nicht lösbar wäre. Je professioneller nun gekocht wird je breiter sollte dann auch die Messerkollektion sein. Es gesellen sich dann Tranchiermesser, Ausbeinmesser, Sushimesser und so weiter je nach Bedarf hinzu. Der ambitionierte Hobbykoch hat aber mit seinen drei Allroundern schon längst sein Glück gefunden.

Das Messerset – Ein großzügiges Geschenk

Für alle die trotzdem am fertig zusammengestellten Messerset hängen sei zum Trost gesagt. Es gibt sie noch. Auch bei uns. Allerdings nur die die wirklich Sinn machen oder ein schönes und wahrlich nicht kleinlich erscheinendes Geschenk darstellen. Zum Beispiel das DMS300- Messerset –  unser schönstes Messerset.

Schälmesser, kochmesser, Brotmesser


Schlagwörter: Brotmesser, Kochen, Kochmesser, Messerblock, Messerset, Schälmesser
Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: Diese Tags können Sie nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Hoch