<< zurück zur Übersicht  
 
Dick Fischgrätenzange
Mehr Ansichten
  • Dick Fischgrätenzange

Dick Fischgrätenzange

Artikelnummer: 90152160
Fischgrätenzange aus Edelstahl mit gummierten Griffen für besonders festsitzende Gräten

Gesamtlänge: 15,5cm
Zangenkopf: 5,5cm        

sofort verfügbar (lagernd)
Anlieferzeit 1-2 Werktage

33,50 €
Inkl. 19% MwSt.
Versand: 2,95 EUR (D)
Versandkosten ins Ausland

Fischgrätenzange

Bei einer Fischgrätenzange handelt es sich um eine Küchenhilfe, die das Entgräten von verschiedenen Arten von Fisch erleichtert. Die feine Zange entfernt die festsitzenden Gräten sorgfältig und zerrupft dabei nicht das Filet. Wenig Aufwand für ein grätenfreies Essvergnügen. Entdecken Sie weitere Kochpinzetten.

Grätenzange oder Grätenpinzette?

Eine Fischgrätenzange liegt durch den festen Griff deutlich besser in der Hand als eine Grätenpinzette. Mit einer Zange lassen sich auch hartnäckige Gräten leicht aus dem Filet lösen. Die geriffelte Innenseite der gibt beim Herausziehen einen noch besseren Halt. Eine Pinzette bietet nur eine sehr kleine und glatte Fläche, sodass man gerade bei festsitzenden Gräten schnell abrutscht. Für kleine, feine Gräten reicht eine Fischgrätenpinzette allerdings aus.

Dick Fischgrätenzange

Der Messerhersteller Dick stellt schon seit vielen Jahren hochwertige Koch- und Fleischerwerkzeuge her. Daher weiß der Hersteller genau, worauf es ankommt. Messer und andere Kochutensilien müssen funktional, pflegeleicht und hochwertig verarbeitet sein. Dick legt auch bei seiner Fischgrätenzange großen Wert auf Funktionalität. Der Griff wird dabei mit einer dünnen Schicht Gummi überzogen, sodass die Zange rutschfest in der Hand liegt. Mit fehlender Erfahrung ist gerade das Verarbeiten von Fisch eine rutschige Angelegenheit. Die Innenseite der Zangenspitze ist geriffelt, damit man die Gräten gut packen und herausziehen kann. Würde man die Finger zum Entgräten nutzen, dann würde man das Filet dabei zerstören. Dick setzt bei vielen seiner Kochwerkzeuge auf pflegeleichten Edelstahl.

So geht’s: Fisch entgräten mit der Fischgrätenzange

Mit Hilfe einer Fischgärtenzange lässt sich Fisch leicht und sorgfältig entgräten. Der breite Zangenkopf hält die Gräten dabei fest im Griff, sodass sie mit wenig Eigenkraft aus dem Fisch entfernt werden können. Bei vielen Fischsorten lassen sich die Gräten auch auf den ersten Blick erkennen.

  • Fisch entschuppen, ausnehmen und filetieren.
  • Legen Sie das Fischfilet mit der Hautseite nach unten auf die Arbeitsfläche.
  • Als nächstes fahren Sie mit Ihren Fingern mit wenig Druck über das Fischfilet. So können Sie jede Fischgräte mit den Fingerkuppen spüren.
  • Ziehen Sie die Gräten stets in Wuchsrichtung aus dem Filet.
  • Sind alle Gräten entfernt, dann kann das Fischfilet weiterverarbeitet werden.

Tipp 1: Rutscht der Fisch beim entgräten unter den Händen weg, kann es helfen, wenn man die Hände vorher in Salz taucht. Das Arbeiten wird so deutlich erleichtert.

Tipp 2: Legt man das Fischfilet beim Entgräten über eine Flasche, kommen die Fischgräten ganz ohne Tasten hervor und man kann sie gut herausziehen.

Fischgrätenzange richtig reinigen

Wie alle Utensilien in der Küche muss auch die Fischgrätenzange nach der Benutzung sorgfältig gereinigt werden. Je nach Material eignet sich dabei das Abwaschen mit der Hand eher als die Benutzung der Spülmaschine. Rostfreier Edelstahl verträgt den Gang in der Spülmaschine problemlos. In der Regel reicht es, wenn man die Fischgrätenzange unter fließendem Wasser reinigt und mit einem Schwamm über die geriffelte Innenseite fährt.

Kundenmeinung von Beier
Bewertung
stabiles und effizientes Teil. Auch bei großen, festsitzenden Gräten.