<< zurück zur Übersicht  
 
1701 Windmühlen Käse-und Salamimesser
Mehr Ansichten
  • 1701 Windmühlen Käse-und Salamimesser
  • 1701 Windmühlen Käse-und Salamimesser
  • 1701 Windmühlen Käse-und Salamimesser

1701 Windmühlen Käse-und Salamimesser

Artikelnummer: 1701.400.02

Von Hand dünn und scharf geschliffen, bewältigt dieses Messer mühelos sowohl weichen Camembert als auch harte Salami.
Seine gewinkelte Form verhindert ein Anstoßen der Finger auf der Schneidunterlage.

Klingenlänge: 12,5 cm
Gesamtlänge: 23 cm
Klingenhöhe: 2,8 cm
Gewicht: 34 Gramm  

Klinge: rostfreier CMV-Stahl
Griff: Kirschbaumholz poliert.      

sofort verfügbar (lagernd)
Anlieferzeit 1-2 Werktage

33,50 €
Inkl. 19% MwSt.
Versand: 2,95 EUR (D)
Versandkosten ins Ausland

Herder Windmühle Kirschbaumserie

Windmühlen Messer SolingenDie Kirschbaumserie der Windmühlen Messermanufaktur hat eine lange Tradition. Seit über hundert Jahren hat sich an den traditionellen Herstellungstechniken nur wenig geändert. Noch immer werden die Messer größtenteils in Handarbeit hergestellt. Lange Zeit führten diese Messer ein Schattendasein. Mit der Rückbesinnung vieler Verbraucher zu dauerhafter Qualität „Made in Germany“ erleben sie inzwischen eine Renaissance.  

Die Klingen der Kirschbaumserie sind im "Solinger Dünnschliff" geschliffen, teilweise blaugepließtet und fallen durch sehr traditionelle, unterschiedliche Formen auf. Die Griffe werden beschliffen und feinpoliert. Es werden keine chemischen Versiegelungsmittel verwendet. Dadurch bleiben sie natürlich und lebensmittelecht.

In Deutschland galt Kirschbaumholz schon immer als bewährtes edles Holz für hochwertige Messergriffe. Seit dem Einzug der industriellen Fertigung und der Kunststoffe ist es jedoch weitgehend in Vergessenheit geraten. Dabei zeichnet es sich durch ein angenehm warmes Gefühl, seine Griffigkeit und schöne Maserung aus.
 
Pflegehinweise:

  • Nicht in der Spülmaschine reinigen.
  • Griffe von Zeit zu Zeit mit Holzpflegeöl einreiben.
  • Schärfen am besten mit einem guten Stahl oder der Schärfbank.
  • Carbonstahlvariante nach dem Benutzen reinigen und abtrocknen.
Kundenmeinung von Stefan Lüdtke
Bewertung
Die Form ist wie schon erwähnt ungewöhnlich, aber super praktisch. Ich schneide damit keinen Camenbert und keine Salami, sondern mit Vorliebe Tomaten und Zwieblen. Ein sehr gutes Messer das in keinem Haushalt fehlen sollte. Einziger Wehrmutstropfen ist die Schnitthaltigkeit. Ich muss das Messer regelmäßig alle 3-4 Wochen nachschleifen, aber dann hat man ein rasiermesserscharfes Arbeitsgerät das viel Fredude macht
Kundenmeinung von Linde
Bewertung
Ich wollte einfach mal diese ungewöhnliche Form ausprobieren. Windmühlenmesser kenne und habe ich schon lange. Diese hochgestellten Griffe haben deutliche Vorteile. Man kann mit viel mehr Druck arbeiten und man kommt mit dem Fingerrücken nicht auf das Brett. Arbeitet sich wirklich sehr angenehm damit.