• Fachgeschäft seit 1999
  • großes Lager - schneller Versand
  • versandkostenfrei ab 40€

 
 << zurück zur Übersicht  
 
G6 Kamo Shirou Nakiri (Langform)
Mehr Ansichten
  • G6 Kamo Shirou Nakiri (Langform)
  • G6 Kamo Shirou Nakiri (Langform)
  • G6 Kamo Shirou Nakiri (Langform)
  • Kamo Shirou Verpackung

G6 Kamo Shirou Nakiri (Langform)

Artikelnummer: G06

Langes Gemüsemesser  

Klingenlänge: 24 cm
Gesamtlänge: 38,5 cm
Klingenhöhe: 4,0 cm
Gewicht: 180 Gramm    

Klingenmaterial: Kohlenstoffstahl (Yasukiklasse Shirogami) nicht rostfrei
Schliff: beidseitig
Griff: Rosenholz
Härte: 63±1 HRC

sofort verfügbar (lagernd)
Anlieferzeit 1-2 Werktage
Versand heute möglich

340,00 €
Inkl. 19% MwSt.
versandkostenfrei (D)
Versandkosten ins Ausland

Kamo Shirou

Kamo Shirou

Meister Kamo Shirou ist ein Ausnahmekönner seiner Zunft. Er beherrscht die alten Techniken und den Umgang mit den traditionellen Materialen wie kaum ein Zweiter. Das japanische Wirtschaftsministerium verlieh ihm deshalb die Ehrenbezeichnung „Meister des traditionellen Handwerks“. Seine Messer werden komplett in Handarbeit hergestellt.

Für die Klinge dieses Messers verwendet Kamo Shirou weißen Papierstahl in der höchsten Qualitätsstufe (Shirogami Yasukiklasse). Es benötigt viel Erfahrung und Geschick um dieses Material zu schmieden. Es kann jedoch sehr gut gehärtet werden (bis 64 HRC), was die Voraussetzung für einen extrem feinen Ausschliff ist. Solche Carbonstähle haben auf Grund ihrer Zusammensetzung hervorragende Schneideigenschaften. Verantwortlich dafür sind ultrafeine und ultraharte Kohlenstoffcarbide. Am Ende des Herstellungsprozesses werden die Messer im Verfahren Honba-Zuke abgezogen. Dieser Feinabzug  wird in Japan auch als „Erweckung der Klinge“ bezeichnet.

Für den klassischen Steckgriff verwendet Kamo Shirou Rosenholz. Der Griff wird nicht einfach nur aufgesteckt und verleimt, sondern zusätzlich mit einer Kupferhülse arretiert. Diese sorgt nicht nur für dauerhafte Festigkeit, sondern hat zusätzlich auch eine antibakterielle Wirkung.

Pflege und Schliff:
Der Schliff eines solchen Messers sollte selbstverständlich auf einem Schleifstein erfolgen (Körnung 1000-1200). Am besten als Kombischleifstein mit einer Polierkörnung (3000+). Nur so kann die Ausgangsschärfe wieder hergestellt werden. Für Zwischendurch eignet sich aber durchaus auch ein keramischer Wetzstab. Die Reinigung des Messers muss von Hand erfolgen.

Alle Messer aus der Kamo Shirou Damastserie anzeigen.

Kundenmeinung von Birgit und Thomas aus H.
Bewertung
Ein wunderschönes Messer. Ein perfektes Messer. Ein Messer, das man aus dem damit zubereiten Essen herausschmeckt. Anfänger, fangt damit an! Und passend dazu die Bezugsquelle "Messerspezialist".