• Fachgeschäft seit 1999
  • großes Lager - schneller Versand
  • versandkostenfrei ab 40€

Shop für Kochmeser / Küchenmesser

Kai Messer im Messerspezialist Shop

Kai Shun MesserSeit über 100 Jahren werden bei Kai (Japan) Schneidwaren produziert. Das Unternehmen aus Tokio zählt zu den bekanntesten und renommiertesten  Messerschmieden Japans. Seit 1980 ist Kai auch in Europa präsent – und das mit stetig steigendem Erfolg. Mit Klassikern wie der Kai Shun Serie hat man sich einen festen Platz in der Spitzengruppe der Branche erarbeitet. Ob einfache Monostahlmesser wie die Wasabiserie oder High End Luxusmodelle wie die Kai Premier Mälzer Serie. Eines haben all die Kai Produkte gemeinsam: Bei der Qualität werden keine Abstriche gemacht. Auch das preiswerteste Küchenmesser von Kai muss den Ansprüchen eines Profikoches genügen.

Obwohl unser Herz als Messerfachhändler naturgemäß für die kleineren Akteure schlägt, muss man doch anerkennen, dass alles, was Kai auf den Markt bringt, tatsächlich Hand und Fuß hat. Die Formen sind durchdacht, die Materialen technisch immer auf dem neuesten Stand und die Verarbeitung auf einem ganz hohen Niveau. Hierin liegt dann wohl auch das Erfolgsgeheimnis von Kai.

 Bei uns erhalten Sie die folgenden Serien:

Kai Shun Serie
Kai Shun Messer

Die Kai Shun Serie gehört zu den wichtigsten und umfangreichsten Damastmesserserien der Welt. Entwickelt wurde sie ursprünglich für den Profibereich. Inzwischen ist sie aber auch bei ambitionierten Hobbyköchen sehr beliebt. Der Griff besteht aus schwarzem Pakkaholz, das in einer Kastanienform ausgeschliffen wird (Achtung: nur für Rechtshänder).  Es liegt dadurch sehr sicher und angenehm in der Hand. Die Damastklinge mit einem VG10 Kern ist extrem fein ausgeschliffen und weißt einige technische Raffinessen auf.

Wasabi Serie

Wasabi Messer

Die Kai Wasabi Serie bedient das untere Preissegment. Diese Messer bilden einen hervorragenden Einstieg in die Welt japanischer Messer. Natürlich kann man in dieser Preisklasse nicht mit einer Lagenstahlklinge aufwarten. Die Hier verwendete rostfreie CMV Stahl ist aber dennoch von bemerkenswerter Qualität und lässt sich erstaunlich fein ausschleifen. Dennoch ist er zäh genug, um das Messer weniger anfällig gegen Ausbrüche zu machen. Nicht zuletzt auch wegen des robusten Griffes aus POM ist die Kai Wasabi Serie zur Grundausstattung vieler Köche geworden.

Kai Premier Mälzer

Kai Premier Tim Mälzer Messer

Zu den insgesamt stimmigsten und schönsten Serienmessern, die momentan auf dem Markt sind, gehört  Kai Premier. In Deutschland ist Tim Mälzer der Namenspatron für diese Messer. Eine hochpolierte Damastklinge mit VGGold Kern und gehämmerter Oberfläche (Tsuchime) sorgen für eine perfekte Schneidleistung. Der Griff aus Walnussholz ist mit Messingintarsien und tiefgeprägter Endkappe versehen und liegt sehr angenehm und sicher in der Hand. Wer neben den harten technischen Daten auch großen Wert auf Ästhetik legt und dafür bereit ist, auch etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen, der  ist hier genau richtig.

 Kai Vintage

Kai Vintage

Es muss ja nicht immer gleich ein Damastmesser sein. Zwei solide Außenlagen aus Monostahl erfüllen den gleichen Zweck und machen ein Messer um einiges preiswerter als die Edelvarianten. Mit der Kai Vintage Serie geht Kai zurück zu den Wurzeln und baut ein klassisches dreilagiges Küchenesser, das in puncto Funktionalität nichts zu wünschen übrig lässt. Die Griffe werden aus laminierter japanischer Birke gefertigt. Die Kernlage der Klingen besteht aus A10 Stahl mit einer Härte von 59±1 HRC.

Kai Shi Hou
Kai Shou

Jedes Jahr bringt Kai in limitierter Auflage ein ganz besonderes Messer heraus. Diese Küchenmesser werden komplett in Handarbeit von den erfahrensten Mitarbeitern hergestellt. Bei der Auswahl der Materialen wird immer das zu diesem Zeitpunkt modernste Materiel verwendet. Technisch ist das Messer immer Stand des aktuell technisch Machbaren. Beim Design jedoch ist man ganz traditionell und orentiert sich an klassischen japanischen Formen.

Geschichte von Kai

Das Unternehmen wurde 1908 als kleiner Taschenmesserhersteller in der Klingenstadt Seki gegründet. Seki ist eines der Zentren der japanischen Messerindustrie. Seit über 800 Jahren werden dort nicht nur Küchenmesser, sondern auch die legendären Schwerter der Samurai hergestellt. Das Unternehmen wird heute von Koji Endo in dritter Generation im Familienbesitz geführt und hat heute weltweit  knapp 3.000 Mitarbeiter. Unter anderem auch in einer der größten Niederlassungen außerhalb Japans in Solingen (Kai –Europe) Der Anspruch von Kai war es seit jeher, das Sortiment immer weiter zu verbreitern. Die Qualität stand dabei aber immer im Vordergrund. Heute stellt Kai nicht nur Küchenmesser her, sondern beispielsweise auch die berühmten Kershaw Scheren, die trotz des extremen Preises in fast jedem Frisörsalon anzutreffen sind. Ein weiteres wichtiges Standbein ist die Medizinprodukte-Sparte. Hier werden beispielsweise Skalpelle und Operationsbestecke gefertigt.

Pflege und Werterhaltung von Kai Messern

Kai Messer SchleifenKai liefert zu seinen Messern die passenden Produkte zur Werterhaltung schon mit. Das beginnt natürlich bei den Schleifsteinen. Gerade bei japanischen Messern ist es wichtig, die Messer nicht mit dem Wetzstahl, sondern mit einem Schleifstein zu schärfen. Nur so lassen sich die harten Stähle in Form bringen. Die Messer bleiben so ein Leben lang scharf und schartenfrei.  Ein wichtiger Aspekt für die Werterhaltung ist natürlich auch die richtige Unterbringung. Werden die Messer nur lose in Schubladen gelagert, dann können die empfindlichen Klingen sehr schnell beschädigt werden. Messerblöcke, Magnetleisten und Schubladeneinsätze lässt Kai wegen der überragenden Qualität in Österreich fertigen.