• Fachgeschäft seit 1999
  • großes Lager - schneller Versand
  • versandkostenfrei ab 40€

 
 << zurück zur Übersicht  
 
YVO Hohenmoorer Santoku (rostfrei)
Mehr Ansichten
  • YVO Hohenmoorer Santoku (rostfrei)
  • YVO Hohenmoorer Santoku (rostfrei)
  • YVO Hohenmoorer Santoku (rostfrei)
  • Hohenmoorer Verpackung

YVO Hohenmoorer Santoku (rostfrei)

Artikelnummer: YSAN165RF

Santoku aus rostfreiem Monostahl von Uli Hennicke
(das einzige rostfreie Messer aus Hohenmoor)
 
Klingenlänge: 17 cm
Gesamtlänge: 30 cm
Klingenhöhe: 5,2 cm
Gewicht: 134 Gramm

Klingenhärte: 59 HRC 
Klinge: 1.4116 (rostfrei)
Griff: Eiche geräuchert
Zwinge: Messing  

sofort verfügbar (lagernd)
Anlieferzeit 1-2 Werktage

199,00 €
Inkl. 19% MwSt.
versandkostenfrei (D)
Versandkosten ins Ausland

Hohenmoorer Monostahlserie

Uli Hennicke

Hohenmoorer MonostahlDie beliebteste Serie aus der Hohenmoorer Kollektion von Uli Hennicke ist das Monostahl Messer. Normalerweise verwendet Uli Hennicke für seine Stähle nicht rostfreie Carbonstähle. Die Klinge ist auf vielfachen Wunsch ausnahmsweise rostfrei. Es handelt sich um 1.4116 Stahl der auf 59 HRC gehärtet wird.

Hohenmoorer Messermanufaktur

Hinter der Hohenmoorer Messermanufaktur steht der Schmied Uli Hennicke. Er zählt zu den renommiertesten Mitgliedern der deutschen Messermachergilde. Seine Messer gehören zweifellos zum Besten, was in Deutschland hergestellt wird. Klare – archaisch anmutende Formen sind sein Markenzeichen. Die Messer weisen jedoch viele technische Raffinessen auf, die Hennicke im Laufe vieler Jahre des Experimentierens zum Teil selbst entwickelt hat. Sie sind damit kompromisslos auf den harten Einsatz in der Praxis ausgelegt.

Alle Messer aus der Hohenmoorer Messermanufaktur anzeigen.

Kundenmeinung von Rubenstein
Bewertung
Wollte schon immer ein Hohenmooerer. Spricht mich einfach extrem an. Mit Carbonstahl - also nicht rostfreiem Stahl habe ich aber keinerlei Erfahrung und war deshalb vorsichtig. Deshalb war ich happy als das rostfreie Santoku rauskam. Es übertrifft all meine Erwartungen bei weitem. So stelle ich mir ein wirklich gutes Messer vor.
Kundenmeinung von Assauer
Bewertung
Bin eigentlich eher Fan der traditionellen Carbonstähle. Beim 1.4116 kann man aber eigentlich auch nicht viel verkehrt machen. Zudem ist der Pflegeaufwand deutlich geringer. Das macht sich im Dauerbetrieb durchaus bezahlt. Der Stahl hat gehalten was die Materialspezifikation vermuten lässt. Scharf halte ich die Klinge mit einem Keramikstab. Geht schnell und das Ergebnis ist top.