Hiroaki Masui

Hiroaki Masui – genannt „Hiro“In der japanischen Klingenstadt Seki kennen ihn alle nur unter dem Namen Hiro. Schmiedemeister Hiroaki Masui ist der Mann für’s Ungewöhnliche. Aus seiner Werkstatt kommen Messer aus unkonventionenellen Materialen, für die Meister Masui zum Teil völlig neue Verarbeitungstechniken entwickelt. Hiro ist ein sympathischer Tüftler mit einer international stetig anwachsenden Fangemeinde. Bisher ist er insbesondere für seine Jagd-und Outdoormesser bekannt. Umso mehr freuen wir uns, nun seine Interpretation eines Küchenmessers zeigen zu dürfen.

Für das Kernmaterial wählte Hiro einen VS2 Stahl (in Japan V Toku 2), ein rostträger High Carbon Stahl der zusätzlich mit Wolfram und Vanadium angereichert wird. Dieses Materiel hat eine Härte von 62 HRC und ist sehr verschleißfest. Er wird auf Grund des hohen Preises recht selten eingesetzt. Ein besonderes Kennzeichen des stützenden Damastes sind die Messing- und Kupfereinlagen. Sie sehen nicht nur fantastisch aus, sondern wirken auch antibakteriell. Der Griff der Hiro Messer besteht aus Ebenholz. Die Schalen werden dreifach vernietet (mittig mit einer Schmuckniete). mehr anzeigen

Hiro Messer für Experimentierfreudige

Bevor Sie sich jedoch für ein solches Messer entscheiden, sollten Sie noch folgenden wissen: Diese Messer sind quasi Prototypen. Es gibt keinerlei Langzeiterfahrungen mit dieser Materialkombination. Hiro schreibt, dass er besonders reines Kupfer verwendet, das kaum korrodiert. Falls doch, reicht es, mit etwas Metallpolitur oder Zahnpasta nachzupolieren. Auf der hochpolierten Klinge finden sich wie bei vielen handgeschmiedeten Messern Schleifspuren. Die Materialwahl sorgt hier und da für dunklere Stellen auf der Klinge.

Wir empfehlen die Hiro Messer Menschen, die Freude an wirklich Neuem haben und bereit sind für ein einzigartiges Stück die Sicherheit jahrelang eingefahrener Gleise zu verlassen.

Es gibt keine Produkte, die dieser Auswahl entsprechen.