• Fachgeschäft seit 1999
  • großes Lager - schneller Versand
  • versandkostenfrei ab 40€

Shop für Kochmeser / Küchenmesser

 
 << zurück zur Übersicht  
 
2002 Windmühlen Buckelsklinge  (groß)
Mehr Ansichten
  • 2002 Windmühlen Buckelsklinge  (groß)
  • 2002 Windmühlen Buckelsklinge  (groß)
  • 2002 Windmühlen Buckelsklinge  (groß)

0553 Windmühlen Buckelsklinge "groß" (Carbon)

Artikelnummer: 0553.450.04

Frühstücksmesser (altdeutsch) 

Die dünngeschliffene Klinge mit Ihrer scharfen Schneide lässt auch harte Butter streichbar werden.
Brötchen werden glatt zerteilt ohne in der Mitte das unerwünschte Krumenknäuel zu hinterlassen.  

Klingenlänge: 11,5 cm
Gesamtlänge: 22 cm
Klingenhöhe: 2,0 cm
Gewicht: 40 Gramm      

Klinge: nicht-rostfreier Carbonstahl (blaugepließtet)  
Griff: Pflaumenholz poliert.

sofort verfügbar (lagernd)
Anlieferzeit 1-2 Werktage

23,40 €
Inkl. 19% MwSt.
Versand: 2,95 EUR (D)
Versandkosten ins Ausland

Windmühlen Messer Solingen

Das Buckels, auch altdeutsches Tafelmesser genannt, hat eine lange Tradition. Durch die Jahrhunderte war es das praktische Alltagsmesser der ländlichen Bevölkerung. Die scharfe Schneide und die abgerundete Form machen die Buckels Messer zum idealen Werkzeug beim Frühstück, Mittag und Abendbrot. Wurst und Schinken können damit vom Stück in feine Scheiben  geschnitten werden. Brot und Brötchen lassen sich ohne Krümel zerteilen. Die breite abgerundete Spitze ist ideal zum Streichen von Butter.

Fast wären die praktischen Buckels von der Bildfläche verschwunden. Als eine der ganz wenigen Hersteller behält die Messermanufaktur Robert Herder aus Solingen (Windmühlenmesser) diese Messerform im Sortiment. Seit über 140 Jahren wird es dort im Solinger Dünnschliffverfahren veredelt.

Mit der Rückbesinnung auf Qualität und frische (und nicht vorgeschnittene in Plastik verpackte Lebensmittel) gewinnen auch die Buckels wieder an Bedeutung. Modernen Besteckmessern sind sie auf Grund seiner Handlichkeit, Form und Schärfe in jeder Beziehung überlegen. Scharfgehalten werden die Buckelsklingen ganz einfach mit einem keramischen Schärfstab oder zur Not auch mit der unglasierten Unterseite eines Tellers.

Kundenmeinung von Roland F.
Bewertung
Ich habe mich bewust für die Carbonstahlvariante des Messers entschieden, weils einfach viel schärfer unf bissiger ist. Gerade bei hartem Schinken macht sich das natürlich bezahlt. Kein Frühstück oder Abendbrot ohne mein Messer (habs extra gravieren lassen :) . Am Anfang lief es doch recht schnell an. Das muss man erwähnen. Das hatte sich nach einiger Zeit dann aber gegeben, nachdem sich eine leicht regenbogenfarbige Patina gebildet hatte.
Kundenmeinung von John
Bewertung
Wir kaufen ind verschenken immer wieder und Lieben diese Messer, da besonders auf dem Wasser, beim Sehen, erhöhte Sicherheit gegeben ist.Abgesehen davon wunderbare Messer für Frühstück und Brotzeit
Kundenmeinung von Friedrich
Bewertung
Ich habe ein Buckels geschenkt bekommen und inwischen die ganze Familie ausgestattet. Es gab immer Streit um das Messer. Ist wirklich praktisch und viel besser als jedes Besteckmesser.
Kundenmeinung von Barbara aus Wiesbaden
Bewertung
Ich liebe mein Buckels. Ich kenne die noch von meinen Großeltern und wusste gar nicht das die noch hergestellt werden. Aber es gibt sie nnoch und da bin ich froh drüber.